Eine umfangreiche Keyword-Recherche bildet die Grundlage für eine erfolgreiche Suchmaschinenoptimierung. Doch welche Keyword-Tools liefern die meisten und besten Ergebnisse? Welche KW-Tools sollte man miteinander kombinieren? Wir haben über die Jahre einige Tests und Vergleiche bekannter Keyword-Tools durchgeführt. Die Ergebnisse dieser Tests haben wir hier zusammengetragen.

Stethoscope and heart, isolated on white background

© s_l – Fotolia.com

Übersicht der untersuchten Keyword-Tools seit 2013:

Wir haben seit 2013 folgende kostenlose und kostenpflichtige Suggest- und Keyword-Tools untersucht:

 

Kostenlose Keyword-Tools:

 

Keywordtool.io:

keywordtool.io liefert Keywords von Google, Youtube, Bing  und dem App Store. Zusätzlich gibt es die Möglichkeit eine Sprach auszuwählen.  Über eine API kann das keywordtool.io auch in eigene Systeme integriert werden, diese ist jedoch kostenpflichtig.

seorch.de

Das kostenlose Keywordtool von seorch.de liefert Keyword Vorschläge aus Google, Yandex, Amazon, YouTube, Ebay, Wikipedia, Yahoo, Google Shopping, Google News und Bing. Die Ergebnisse können per csv Datei exportiert werden.

ubersuggest.org

Uebersuggest liefert Keywords die aus Google „suggest“ stammen. Es gibt die Möglichkeiten Sprache und die Quelle wie (Web, Images, News, etc.) der Suggests auszuwählen.

 

 

Kostenpflichtige Keyword-Tools

SEcockpit 

Das kostenpflichtige Tool der Schweizer Software-Schmiede Swissmademarketing greift auf Daten aus dem Keyword-Planer, Google Suggest und die verwandten Suchanfragen zu. Der Vorteil von SECockpit liegt darin, dass zusätzlich zu den Keywords weitere Werte wie (Suchvolumen, Wettbewerb, etc.) angezeigt werden, wodurch eine Bewertung der Keywords möglich ist. Hinzu kommt das SECockpit die Möglichkeit der Speicherung von Keywordlisten beinhaltet und dadurch eine zentrale Verwaltung aller ermittelten Keywords gegeben ist.

Longtail-Keyword-Tool

Das kostenpflichtige Long Tail Keyword Tool von Kai Spriestersbach legt den Fokus wie der Name auf längere Keywords aus einer Kombination von mehreren Wörtern. Ein weiteres interessantes Tool aus der SearchOne-Schmiede ist das W-Fragen-Tool, das aber weniger für die Keyword-Recherche als zur Content-Ideen-Findung nutzt.

keywordsfinden.de

Keywordsfinden.de vom Hannoveraner Andreas Müller bietet die kostenpflichtige Möglichkeit aus „umfassenden Datenquellen“ Keywords zusammen mit dem Suchvolumen und Klickpreis abzufragen. Die Bezahlung erfolgt im Prepaid-Verfahren pro Abruf.

Sistrix

Der Bonner SEO-Tool-Anbieter Sistrix um Geschäftsführer Johannes Beus zählt mit seiner Sistrix Tool-Box zu den bekanntesten SEO-Tool-Anbietern im deutschsprachigen Raum. Die Tool-Box kann modular kostenpflichtig genutzt werden. Das SEO-Modul bietet mit einer eigenen Keyword-Datenbank auch die Möglichkeit zur Keyword-Recherche.

Searchmetrics

Das Unternehmen Searchmetrics aus Berlin konnte sich durch das Engagement von Geschäftsführer Marcus Tober und der finanzkräftigen Unterstützung der Holzbrink-Gruppe als eines der weltweit bekanntesten SEM-Tools etablieren. Searchmetrics greift auf eine umfangreiche eigene Datenbank für die Keyword-Recherche zurück.

Ranktracker (SEO Power Suite)

Der kostenpflichtige Rantracker des amerikanischen Anbieters link-assistant.com bietet im Rahmen der Desktop-Tool-Box SEO Power Suite eine Möglichkeit zur umfangreichen Keyword-Recherche.

Keyword-Tools im Vergleich: Welche Tools sollte man miteinander kombinieren (März 2015 / Karim Reizig)

In diesem Test/Vergleich hat mein Kollege Karim die folgenden Tools untersucht:

  • SEOchat
  • keywordtool.io
  • seorch.de
  • SECockpit
  • Longtail Keyword Tool
  • ubersuggest.org

Bei jedem Tool wurden 30 Keywords abgefragt, die Ergebnisse wurden jeweils qualitativ und quantitativ untersucht. Dieser Test sollte folgende erste Erkenntnisse bringen:

  • Welches Keyword-Tool liefert die meisten Suchbegriffs-Kombinationen?
  • Welche Keyword-Tools liefern die meisten einzigartigen Suchbegriffs-Kombinationen im Vergleich zueinander?
  • Welche Keyword-Tools machen Sinn in Kombination miteinander einzusetzen um die meisten Keywords zu generieren?

Wir haben zum einen die reine Anzahl an Keywords die pro Tool im Schnitt ausgegeben wird ermittelt.  Zusätzlich wurde ermittelt welches Tool wie viele einzigartige Keywords ausgibt. Es wurden dabei nur die Keywords gezählt die in keinen der anderen Keyword-Listen vorkommen. Hier die Ergebnisse:

einzigartige-Keywords

anteil-einzigartige-keywords

In der folgenden Grafik kann der prozentuale Anteil der ermittelten Keywords und einzigartigen Keywords im Verhältnis zu allen ermittelten Keywords abgelesen werden.

einzigartige-keywords-tool

Auswertung: And the winner is …

  1. Keywordtool.io: Das Keywordtool.io schneidet sowohl qualitativ als auch quantitativ in unserem Test am besten ab. Es liefert von der reinen Anzahl im Schnitt 1283 Keywords was rund 30 % der ermittelten Keywords in unserem Test ausmacht und somit 7% mehr als das zweitbeste Tool von seorch.de.  Auch bei den einzigartigen Keywords bietet das Keywordtool.io die besten Werte mit im Schnitt 778 einzigartigen Keywords.  Das positive Bild des Keywordtool.io vervollständigt die einfache Usability.
  2. seorch.de: Das Keywordtool von seorch.de besticht besonders mit der großen Anzahl an ermittelten Keywords, im Schnitt 950. Des Weiteren werden auch eine Vielzahl von einzigartigen Keywords gefunden im Schnitt 337 Keywords.
  3. SEcockpit: Sowohl bei der reinen Anzahl an Keywords, als auch bei den einzigartigen Keywords schneidet SECockpit in unserem Test gut bis sehr gut ab. Es werden im Schnitt 712 Keywords und davon 564 einzigartige Keywords ausgegeben.

Das Keywordtool von seo chat, sowie das Long Tail Keyword Tool und ubersuggest liefern im Vergleich zu den Top 3 eher unterdurchschnittliche Ergebnisse. Diese Tools können als Ergänzung zur Keyword-Recherche betrachtet werden.

Zusammenfassend ist zu sagen,  dass vor allem das Keywordtool.io sehr positiv aufgefallen ist.  Als kostenloses Tool bieten das Keywordtool.io von der Datenqualität als auch der Datenquantität beeindruckende Ergebnisse.  Man sollte das Augenmerk besonders auf die Möglichkeit legen, dass man über die kostenpflichtige API das Keywordtool.io in bestehende Inhouse-Systeme integrieren  kann.  Dennoch für eine vollständige Keyword-Recherche sollte man sich nicht nur auf ein Tool verlassen, sondern vielmehr eine Kombination aus mehreren Tools verwenden, da keines der getesteten Tools alle Keywords erfassen kann.

 

Welche Keyword-Tools ergeben die meisten Synergien miteinander?

In Kombination zusammen eingesetzt bieten SEcockpit, SEOchat und keywordtool.io die meisten Keywords. Eine Nutzung von ubersuggest in Kombination mit den anderen Keyword-Tools macht am wenigsten Sinn.

 

Keyword- & Google Suggest-Tools im Vergleich (November 2o14 / Nina Mikley)

Wir kennen und nutzen viele verschiedene Tools für die Keywordrecherche. Die Tool-Anbieter steuern dieselben Datenquellen an: Google Suggest, verwandte Suchanfragen und den Keyword-Planer. Doch welches Tool liefert die meisten Ergebnisse? Nachfolgend die Testergebnisse eines Vergleichs folgender Tools, die alle ihre Daten aus Google Suggest bzw. den verwandten Suchanfragen sammeln:

Anhand von 30 Keywords aus unterschiedlichen Themenbereichen haben wir untersucht, wie sich das gefundene quantitativen Ergebnis der Tools zu einem Keyword unterscheiden. Dabei konzentrieren wir uns auf die Datenquellen Google Suggest und verwandte Suchanfragen. Wir untersuchten die Anzahl der gefundenen Keywords für einen Suchbegriff.

Was ist Google Suggest?

Als Suggest wird die erweiterte Funktionalität bei Google bezeichnet, die direkt bei der Eingabe weitere Vorschläge zum eingegebenen Suchbegriff anzeigt, auch Autocomplete genannt (siehe Screenshot). Bei der Abfrage der Google Suggest-Daten kombiniert das jeweilige Tool den eingegebenen Suchbegriff mit Buchstaben (mit und ohne Leerzeichen) und Zahlen. Es ist interessant diese Daten in die Keywordrecherche zu integrieren, weil an dieser Stelle häufig gesuchte oder auch weniger populäre Begriffskombinationen von realen Google Nutzern angezeigt werden.

Google Suggest für Smaragdeidechse

Google Suggest-Funktion (Autocomplete direkt bei der Eingabe)

 

Was sind verwandte Suchanfragen?

Die sogenannten verwandten Suchanfragen bei Google sind diejenigen Begriffskombinationen, die algorithmisch aus den Suchmustern anderer Google Nutzer generiert werden.

Die verwandten Suchanfragen zu einem eingegebenen Begriff werden aktuell unter den organischen Treffern auf jeder Suchergebnisseite angezeigt (siehe Screenshot).

verwandte Suchanfragen Beispiel

Verwandte Suchanfragen für den Begriff „Smaragdeidechse“

Diese Begriffe stimmen oftmals mit den Suggest-Vorschlägen überein, manchmal ist aber eine neue Begriffskombination dabei. Beispielsweise erscheint für den Suchbegriff „Husky“ auch der Begriff „Hunderassen“ in den verwandten Suchanfragen. Darin liegt der Unterschied:  der eingegebene Begriff muss nicht unmittelbar in den verwandten Suchanfragen vorkommen.

 

Welches Tool liefert die meisten Daten aus Google Suggest?

Bezüglich der Datenquelle Google Suggest haben wir folgende vier Keywordrecherche- Tools miteinander verglichen:

  • SECockpit
  • Long-Tail-Keywordtool
  • uebersuggest
  • keywordsfinden

Das detaillierte Ergebnis wird in folgendem Diagramm deutlich.

Diagramm der gefundenen Keywords für die Datenquelle Google Suggest in den Tools im vergleich

Anzahl gefundener Keywords pro Suchbegriff und Tool (Datenquelle Google Suggest)

Anhand dieser Darstellung wirkt die Datenausgabe für Google Suggest bis auf ein paar Ausnahmen relativ ausgeglichen. Nach der detaillierten Auswertung ergibt sich folgendes Ranking:

Platz 1: SECockpit

SECockpit-Keywordsuche Interface

SECockpit-Keywordsuche Interface

Der quantitative Vergleich hat ergeben, dass SECockpit für die 30 untersuchten Suchbegriffe insgesamt die meisten Keywords bzw. Keyword-Kombinationen ausgibt.  Im Durchschnitt liefert SECockpit ca. 310 Keywords pro Suchbegriff.

Bei diesem Tool lässt sich einstellen, wie breit die Suche im Suggest erfolgen soll, ob mit oder ohne Leerzeichen und ob mit Zahlen oder nur mit Buchstaben der Begriff erweitert werden soll. Für unseren Test haben wir, wie abgebildet, alle drei Varianten einbezogen.

Platz 2: keywordsfinden.de

Interface keywordsfinden.de

Interface keywordsfinden.de

Das Tool Keywords finden!  haben wir erstmals für diesen Test verwendet und somit gleich erste Erfahrungen mit diesem Tool gesammelt. Dieses Tool ist in der Lage, drei Datenquellen gleichzeitig abzufragen. Zu beachten ist jedoch, dass jede Keywordabfrage 1€ kostet.

Unser Test hat ergeben, dass dieses Tool auf Platz 2 in unserem quantitativen Vergleich landet. Im Durchschnitt findet dieses Tool 303 Keywords pro Suchbegriff.

Platz 3: Long-Tail-Keywordtool

Interface Long-Tail-Keywordtool

Interface Long-Tail-Keywordtool

Das Long-Tail-Keywordtool findet im Durchschnitt 299 Keywords pro Suchbegriff und belegt damit den 3. Platz in unserem Vergleich.

Das Long-Tail-Keywordtool ist seit neustem über den Chrome Web Store kostenpflichtig zu erwerben. Das minimalistische Design wirkt sich zugunsten der Usability aus. Die Anzahl der gefundenen Keywords wird direkt unter dem Ergebnis angezeigt.

Platz 4: uebersuggest

Interface uebersuggest.com

Interface uebersuggest.org

Uebersuggest belegt den 4. Platz unseres Tool-Vergleichs. Hier erhält man im Durchschnitt 267 Keywords pro Suchbegriff.

Für die Abfrage eines Keywords bei uebersuggest.org ist eine Captcha einzugeben, ansonsten ist das Tool frei zugänglich. Es können Einstellungen zur Sprache und zum Suchindex, z. B. Web oder Bilder vorgenommen werden.

Der quantitative Unterschied der gefundenen Keywords zwischen den Platzierungen 1-3 ist mit maximal 7 nicht gravierend. Eine deutlichere Spanne gibt es aber zwischen den Plätzen 3 (Long-Tail-Keywordtool) und 4 (uebersuggest) mit einer durchschnittlichen Differenz von 32.

 

Welches Tool liefert die meisten verwandten Suchanfragen?

Bei Google werden aktuell acht verwandte Suchbegriffe angezeigt. Doch wie sieht es bei den Tools aus, die diese Datenquelle abfragen?

Uebersuggest und das Long-Tail-Keywordtool liefern keine verwandten Suchanfragen zu einem eingegebenen Begriff. Aus diesem Grund haben wir folgende beiden Tools verglichen:

  • SECockpit
  • keywordsfinden

„Keywords finden!“ gibt durchschnittlich 123 verwandte Suchanfragen pro Suchbegriff aus. SECockpit dagegen liefert stets 8 verwandte Suchanfragen. Diese entsprechen genau den bei Google auf der Suchergebnisseite angezeigten verwandten Suchanfragen.

Fazit

Die verglichenen Tools fragen alle die Datenquelle von Google Suggest ab, jedoch liefert jedes Tool eine andere Anzahl an gefundenen Keywords. Es gilt zu entscheiden, welches Tool am besten für die Keywordrecherche geeignet ist.

Die drei kostenpflichtigen Tools SECockpit, keywordsfinden und das Long-Tail-Keywordtool präsentieren ein ähnliches Ergebnis bei der Abfrage der Google Suggest-Daten.

Das kostenlose Tool uebersuggest liefert im Vergleich ca. 30 Keywords weniger, aber mit dem Ergebnis lässt sich immer noch gut arbeiten. Wenn man sich für ein kostenpflichtiges Tool entscheiden sollte, kann man das uebersuggest gut als Ergänzung dazu nutzen.

SECockpit ist durchaus empfehlenswert, wenn man auf eine umfangreiche Datenmenge Wert legt. Zudem lassen sich hier auch die verwandten Suchanfragen ermitteln.

keywordsfinden.de eignet wahrscheinlich nicht für die massenhafte Abfrage von Keywords, weil pro Keyword ein 1€ bezahlt werden muss. Vielleicht kann man dies eher als Ergänzung nutzen und für die wichtigsten Keywords verwenden.

Das Long-Tail-Keywordtool gibt eine solide Datenmenge aus, unterscheidet jedoch nicht zwischen den Datenquellen. Es werden nur die Suggest-Werte ausgegeben. In der kostenlosen Version war es möglich die Keywords nach der Herkunft aus der Datenquelle zu unterscheiden, ob diese aus dem Suggest oder den verwandten Suchanfragen stammen.

Da sich verwandte Suchanfragen und Suggest-Daten häufig decken, stellt sich für einen qualitativen Vergleich die Frage, wie viele Dopplungen es innerhalb der Datenausgabe gibt und wie viele neue Keywords präsentiert werden.

Keyword-Tool-Test (Juni 2013 / Nina Mikley )

Wir haben eine quantitative und qualitative Untersuchung durchgeführt, in der die folgenden vier Keyword-Recherche -Tools miteinander verglichen wurden:

  • Sistrix
  • Searchmetrics
  • Rank Tracker
  • SECockpit

Für den Vergleich wurden 20 generische Begriffe aus verschiedenen Branchen, wie z. B. Konsumgüter, Bekleidung, Sport, Tourismus und Gesundheit, ausgewählt, um eine Diversität vorauszusetzen. Die verwendeten Begriffe sind dem Diagramm zu entnehmen. Die 20 Begriffe wurden einzeln in jedem der vier Tools eingegeben. Das ausgegebene Ergebnis wurde anhand folgender Kriterien bewertet:

  • Anzahl der gefundenen Suchbegriffe
  • Vorhandensein einer Exportfunktion
  • Bedienbarkeit der Tools
  • Zuverlässigkeit der Datenausgabe
  • Schnelligkeit der Datenausgabe
  • Nachvollziehbarkeit der Datengrundlage
  • verfügbare Daten pro Suchbegriff (z. B. Suchvolumen)

An dieser Stelle betonen wir, dass die Bewertung der Tools anhand der aufgeführten qualitativen Kriterien subjektiv ist und unsere Sichtweise wiedergibt. Je nach Schwerpunktsetzung im Umgang mit den Tools können die hier präsentierten Ergebnisse von den Empfindungen anderer Benutzer der Tools abweichen. Für die Bewertung pro Kriterium konnten insgesamt drei Kreuze vergeben werden (drei Kreuze = sehr gut,  zwei Kreuze = gut, ein Kreuz = unzureichend). In Anlehnung an diese Vorgehensweise wurde das Ergebnis zugunsten der Übersichtlichkeit nach dem Ampelsystem farblich dargestellt. Die Ergebnisse der subjektiven Bewertungen und die quantitavie Auswertung wurden in einer Tabelle sowie in einem Diagramm zusammengefasst. Während der Bewertung wurden Vor- und Nachteile der Keyword-Recherche-Tools festgehalten.

 

Die untersuchten Tools zur Keywordrecherche

Im Folgenden werden die in der Untersuchung zur Recherche verwendeten Tools kurz vorgestellt. Dabei wird vor allem auf das Interface und die Funktionen eingegangen.

Sistrix: Keyword-Datenbank

Die Keyword-Datenbank von Sistrix

Die Keyword-Datenbank von Sistrix

Die Keyword-Datenbank von Sistrix beinhaltet laut eigenen Angaben einen Datensatz von über 100 Millionen Suchanfragen. Auf der Eingangseite befindet sich das Eingabefeld zur Suche in der Datenbank. Die Gestaltung ist schlicht, so dass eine Konzentration auf das Wesentliche ermöglicht wird. Die gefundenen Keywords mit dem dazugehörigen Suchvolumen werden als Liste angezeigt. Mit dem Toolbox-Account lassen sich Keywords verwalten und exportieren.

Hinweis: Uns ist aufgefallen, dass die Keyword-Datenbank bis zu 50 Keywords ausliefert. Auf Anfrage bei Sistrix haben wir nun erfahren, dass diese Funktion ein „Relikt aus früheren Tagen“ darstellt und nicht mehr weiterentwickelt wird. Aus diesem Grund kann es sein, dass diese Funktion bald nicht mehr zur Verfügung stehen wird. Als Alternative lassen sich Begriffe für die Keywordrecherche über „Chancen, Neue Keywords und Suggest“ auf Domainebene ermitteln. Die in dieser Untersuchung durchgeführte Recherche ist jedoch themenorientiert, sodass dieses Feature aus der Toolbox nicht verwendet wurde.

 

 Searchmetrics: Keyword-Research

Keyword-Research Tool von Searchmetrics

Das Keyword-Tool von Searchmetrics

Das Keyword Tool von Searchmetrics ist mit einem schlichten Eingabefeld ausgestattet, das eine intuitive Durchführung der Suche ermöglicht.  Die gefundenen Suchbegriffe werden in zwei Listen sortiert: in die “Similar Keywords” (enthalten den gesuchten Begriff) und die “Related Keywords” (sind dem gesuchten Begriff semantisch ähnlich). Zu jedem Keyword werden das Suchvolumen, der CPC, das Anzeigenbudget, die Universal Search-Einblendung und die Suchvolumenverteilung ausgegeben. In der Searchmetrics Suite lassen sich die Keywords für 10 Credits pro Zeile als CSV-Datei exportieren.

Rank Tracker: Keyword-Vorschläge

Ermittlung von Keywordvorschlägen mit Rank Tracker

Ermittlung von Keywordvorschlägen mit Rank Tracker

Rank Tracker ist primär ein Tool (einziges Desktoptool in diesem Vergleich) zur Überwachung der Rankingpositionen pro Keyword für eine Domain. Trotzdem gibt es hier eine Funktion, mit der Keywordvorschläge ermittelt werden. Zunächst wird die gewünschte Methode zur Suche nach Keywordvorschlägen ausgewählt und anschließend ist es möglich, mehrere Keywords auf einmal einzufügen und die Suche durchzuführen. Die erhaltenen Keywordvorschläge lassen sich nach dem Speichern innerhalb eines Projekts als CSV-Datei exportieren. Außerdem können nach Bedarf z. B. Suchvolumen, KEI und Konkurrenz angezeigt werden.

SECockpit: Keywordsuche

Keywordsuche mit SECockpit

Keywordsuche mit SECockpit

Mit der Keywordsuche bei SECockpit werden per Autocomplete direkt bei der Eingabe Keywordphrasen vorgeschlagen, die bereits an der Stelle eine Inspiration für die Recherche sind. Nach der Eingabe eines Keywords wird per Checkbox die gewünschte Art der Datenabfrage ausgewählt. Die Ergebnisse der Keywordsuche werden in einer übersichtlichen Liste mit umfangreichen Daten wie z. B. dem Suchvolumen, einem Nischenwert, den geschätzten täglichen Besuchern auf den Top-Positionen 1-3 sowie den Universal Search-Einblendungungen pro Keyword dargestellt. Außerdem lassen sich Keywords per Drag and Drop in Ordner organisieren und als CSV-Datei exportieren.

Die Ergebnisse aus dem Keyword-Recherche-Tool-Vergleich

Das folgende Diagramm stellt zunächst die Ergebnisse aus quantitativer Sicht dar, d. h. die Anzahl der gefundenen Suchbegriffe für das angegebene Keyword pro Tool.

Übersicht Anzahl gefundener Suchbegriffe für ein Keyword pro Tool

In Bezug auf die Anzahl der gefundenen Keywords lassen sich deutliche Unterschiede zwischen den Tools erkennen. An dieser Stelle spricht das Diagramm für sich. Searchmetrics und SECockpit gaben im Vergleich zu Sistrix und Rank Tracker die meisten Keywords aus.

Die Ergebnisse der subjektiven Bewertung anhand der qualitativen Kriterien sind in der folgenden Tabelle übersichtlich dargestellt.

Ergebnisse der subjektiven Bewertung anhand qualitativer Kriterien

Ergebnisse der subjektiven Bewertung anhand qualitativer Kriterien

Sistrix

Die Keyword-Datenbank gab in unserem Modul höchstens bis zu 50 Keywords aus, jedoch wurde keine Exportfunktion in unserem Toolbox-Modul zur Verfügung gestellt. Die Durchführung der Suche in der Datenbank ist intuitiv möglich. Eine Bulkabfrage, in der mehrere Keywords aufeinmal abgefragt werden, ist nicht vorhanden. Die Daten wurde zuverlässig und schnell, ohne lange Wartezeit, für jedes der 20 Keywords aus der Datenbank ausgegeben. Zu jedem Keyword wurde das Suchvolumen angezeigt. Die Nachvollziehbarkeit der Datengrundlage ist aufgrund der geringen Anzahl an Keywords schwierig und von Keyword abhängig.

SECockpit

Die Keywordsuche bei SECockpit stellt eine umfangreiche Anzahl an Ergebnissen zur Verfügung, eine Exportfunktion ist vorhanden und die Keywordsuchen lassen sich intuitiv durchführen. Hier ist auch keine Bulkeingabe für die Suche mehrerer Keywords zur gleichen Zeit möglich. Außerdem müssen pro Keyword drei Suchen durchgeführt werden, um auf die drei Datengrundlagen zuzugreifen. In der Testphase ist aufgefallen, dass die verwandten Suchanfragen nicht bei jedem Keyword zuverlässig angezeigt wurden. Durch die Notwendigkeit drei Suchen pro Keyword durchführen zu müssen, laufen diese drei Suchen häufig parallel und die Ladezeiten sind dementsprechend lange. Daten, wie z. B. Suchvolumen, Nischenwert und tägliche Besucher, sind dauerhaft verfügbar und können ein- und ausgeblendet werden. Die Datengrundlage ist gut nachzuvollziehen, jedoch wurden aufgrund der unzuverlässigen Ausgabe der verwandten Suchanfragen hier Abstriche verzeichnet.

Rank Tracker

Die Anzahl der vorgeschlagenen Keywords von Rank Tracker war unzureichend, weil die Keywordideen häufig nicht abgefragt wurden. Wenn die Keywordideen für ein Keyword ausgegeben wurden, betrug die Anzahl 51 Keywords. Ein Export der Keywords ist nach dem Speichern und dem Auswählen einer angelegten Exportvorlage durchführbar. Die Bedienbarkeit der Vorschlagfunktion ist intuitiv, jedoch sind Funktionen wie der Export versteckt und die Vorgehensweise des Hinzufügens und Speicherns von Keywords wird erst nach einer gewissen Arbeitszeit mit dem Tool eingänglich. Während der Testphase wurden nur bei vier von 20 Keywords die AdWords Keywordideen ausgegeben, sodass Rank Tracker als unzureichend in der Zuverlässigkeit der Datenausgabe bewertet wurde. Die Schnelligkeit der Datenausgabe wurde durch die Aufforderung zur Eingabe der Captcha und der erneuten Eingabe der Login-Daten für das AdWords-Konto erheblich verzögert. Die Auswahl an verfügbaren Daten, wie z. B. Suchvolumen und KEI, ist gut, jedoch müssen diese einzeln geprüft werden und stehen nicht automatisch für jedes Keyword zur Verfügung. Die Nachvollziehbarkeit der Datengrundlage ist überwiegend sehr gut. Trotzdem wurde dieses Tool aufgrund der angesprochenen Problematik, dass die Ergebnisse des AdWords Keywordtools in den meisten Fällen nicht angezeigt wurden, in der Nachvollziehbarkeit mit unzureichend bewertet.

Searchmetrics

Die Anzahl der präsentierten Keywords ist sehr gut bei Searchmetrics. Die Exportfunktion ist vorhanden und kann in Form einer Bezahlung von 10 Credits pro Zeile genutzt werden. Die Suche nach Keywords ist intuitiv durchführbar, jedoch ist auch hier keine Bulkabfrage durch mehrere Keywords pro Abfrage möglich. Die Daten werden zuverlässig und schnell ausgegeben, weil mit der Eingabe eines Keywords alle drei Datengrundlagen einbezogen werden. Umfangreiche Daten wie z. B. Suchvolumen und Universal Search-Einblendungen stehen  für jedes Keyword zur Verfügung. Die Nachvollziehbarkeit der Datengrundlage wurde als gut bewertet, weil unklar war, wie vollständig die Keywords von Google Suggest berücksichtigt werden. Abgeglichen wurden beispielsweise die Suggest-Daten für ein Keyword und ein Leerzeichen.

Fazit

Jedes Keyword-Recherche-Tool hat Vor- und Nachteile, sodass kaum eine Aussage über DAS EINE TOOL gemacht werden kann. Wichtig ist zu entscheiden, auf welche Datengrundlage verwendet werden soll und welche Daten für das jeweilige Keyword benötigt werden, um eine gute Analyse durchzuführen. In der Anzahl der ausgegebenen Suchbegriffe für ein Keyword wurden große Unterschiede ermittelt. Bezüglich der qualitativen Kriterien zeichnen sich kleine Unterschiede ab. Die Ergebnisse dieser Untersuchung sollen die Entscheidung für ein Recherche-Tool erleichtern.  Ein Hinweis für alle Toolanbieter (außer Rank Tracker): eine Bulkabfrage wäre traumhaft ;).

Opt In Image
Jetzt kostenlos eintragen!
SEO-, Content-Marketing-, Online-Marketing-Thought-Leadership & mehr bequem per Mail

Folgendes sind die Vorteile:

  • Online-Marketing-Thougt-Leadership von Experten aus dem Hause Aufgesang
  • Keine aufdringlichen Vertriebs-Mails
  • Maximal eine Mail pro Monat

Wenn Du zeitnaher über unsere Blogbeiträge informiert werden willst und darüber hinaus täglich mit den interessantesten News aus der internationalen Online-Marketing-Welt versorgt werden willst folge uns bei Facebook, Twitter oder Google+.

 

16 Responses to “Die große Test-Reihe: Keyword Recherche Tools & Suggest Software [Update März 2015]”

  1. Rick sagt:

    Hi, super aufstellung und vergleich der einzelnen Keywordprogramme.
    Echt umfangreicher Artikel darüber.

  2. Sebastian sagt:

    Cooler Artikel. Deckt sich auch mit unseren Erfahrungen – vor allem wenn man bestimmte Nischenkeywords hat wirds tlw. gruselig 😐

  3. Super Titel für diesen Vergleich. Leider ist der aber auch das Beste daran. Sorry, aber wieder mal Zeit für einen Post vergeudet der zwar gutgemeint „Die Ergebnisse dieser Untersuchung sollen die Entscheidung für ein Recherche-Tool erleichtern.“ ist, aber keine echten Erkenntnisgewinne bringt. Test und Verlgeiche mit einem Fazit a lá: „EIne echte Empfehlung kann nicht ausgesprochen werden da…“ braucht die Welt echt nicht mehr – zumindest nicht meine. Leute – wenn es was zu berichten gibt dann lese ich gerne. Wenn das Fazit aber lautet: „Alles sehr vergleichbar, muss jeder nach seinem Gusto entscheiden…“ reicht auch eine reine Übersicht der Tools….

  4. Danke für die Übersicht. Danke auch für das Thema. Keywording ist das Thema was meines Erachtens oft stark unterschätzt ist und einen großen Teil des Erfolges ausmacht.
    Alexander

  5. Marcus sagt:

    Hallo Nina, schöne bersicht. Nur ein wenig schade finde ich, dass ausgerechnet das/die (meiner Meinung nach) beste/n Tool/s zur google-unabhängigen Keywordrecherche nicht vertreten ist: SEO DIVER (mit 5 Tools zur keywordbasierten Suche von potentiellen Suchbegriffen).
    Liebe Grüße, Marcus

  6. Robert sagt:

    Wirklich nette und aufschlßreiche Aufstellung. Jedoch ziehen sie alle das Google Keywordtool zu Rate – Warum dann nicht gleich dies benutzen?

    • Olaf Kopp sagt:

      Weil es das zukünftig nicht mehr gibt 😉 Spass Beiseite. Hierbei ging es doch um einen Test von Drittanbieter Tools und nicht um eine Aufstellung aller Tools.

  7. […] nach „Telefon“ suchen. Um herauszufinden, welche Worte jeweils benutzt werden, gibt es Tools. Mit ihnen können Sie auch feststellen, ob es eventuell Worte gibt, mit denen ähnlich häufig […]

  8. Florian sagt:

    Es fehlt ein Keywordtool in welches der Nutzer seine relevanten Suchbegriffe inkl. der Webseite / Thematik / Mitbewerber etc. einspielen kann und das dann relevante Vorschläge inkl. Mitbewerber, Suchvolumen, CPC usw. ausspuckt.
    So ist Keywordrecherche immer noch ein ziemlich umständliches und zeitraubendes Thema welches aber enorm wichtig ist, weil der Erfolg einer Kampagne eben genau davon abhängt.

  9. ein sehr guter Artikel. Ihre Erfahrung deckt sich auch mit unseren.
    Gruß aus Erlangen

  10. Mike sagt:

    Toller Artikel!
    Habt ihr auch Erfahrungen mit Traffic Travis?
    Es ist momentan mein Tool der Wahl und ich bin sehr zufrieden damit.

  11. André sagt:

    Schöner Artikel und eine klasse Aufstellung. Hat einen Platz in meinen Favoriten gefunden.

  12. Gordon Bujak sagt:

    Interessanter Artikel

Leave a Reply

Aufgesang Social Media:

Unsere Agentur-Kunden:

Kundenstimmen:

Sehr guter AdWords Dienstleister
Wir sind mit den Dienstleistungen der Agentur Aufgesang in Sachen Adwords Management und Optimierung sehr zufrieden. Herr Kopp konnte zusammen mit seinem Team die Performance der entscheidenden Conversion-Kennziffern unserer Adwords Kampagnen entscheidend verbessern.Thorsten Klages, Head of Digital, Universal Music

Kostenlose Erstberatung:


Aufgesang Inbound Marketing GmbH
Braunstraße 6A / 2.Etage
30169
Hannover
info[at]aufgesang.de

Jetzt anrufen!
0511-92399944

Online Marketing Agentur Kontakt