Am Freitag den 07.06.2013 veranstaltete Karl Kratz erstmalig das Event 50 Leute 100 Steaks, bei dem ich als Teil des Fachbeirats mitwirken durfte. Vorweg gesagt es war anders als alles was ich zuvor besucht  habe und es war gut: Hier mein Recap.

50leute100steaks

Der Plan: Konferenz, Barcamp, Stammtisch?…nix von dem allen

Eigentlich bin ich aufgrund der Vielzahl an besuchten Online-Marketing-Konferenzen in der letzten Zeit ziemlich Konferenzmüde. Doch die Idee von Karl ein Event zu schaffen, was irgendwo zwischen Marcus Tandlers SEOktoberfest und Marco Jancks SEOcampixx durch dem Raum gleitet machte mich dann doch neugierig. Deswegen zögerte ich auch nicht lange als Karl mich vor ein paar Monaten fragte ob ich mich als Teil des Fachbeirats an der Seite illustrer Namen wie z.B. Marcus Tandler, Marco Janck oder Jens Fauldrath einbringen wolle. Das kam überraschend, da ich Networking nicht als meine Kernkompetenz bezeichnen würde und mich im Reigen der „großen Namen“ eingereiht sehen wollte, da der Personenkult inbesondere in der SEO-Szene nicht so mein Ding ist (siehe auch Nein, SEO ist nicht Mittelpunkt des (Content-)Marketings).

Das Konzept für 50 Leute 100 Steaks war nicht auf Anhieb zu verstehen, das Ziel schon. Karl wollte mit diesem Event Online Marketeers, die bisher noch unter dem Radar der Konferenzen, Blogosphäre und Fachmagazine geblieben sind eine Plattform bieten oder Zitat Andre Alpar: „die eine oder andere Perle zum Vorschein bringen“. So konnte man sich im Vorfeld mit einen Online Marketing Tipp für das Event bewerben. Die knapp 150 eingereichten Tipps (Nur 4 Frauen…) wurden vom Fachbeirat bestehend aus Marcus Tandler, Gabriel Beck, Björn Tantau, Jens Fauldrath, Marco Janck, Andre Alpar und mir anonymisiert bewertet. Besonders die Anonymisierung der Tipps war wichtig, um Chancengleichheit zu wahren. Die Personen, die die besten 50 Tipps eingereicht hatten wurden eingeladen an diesem exklusiven Event teilzunehmen.

Exklusiv aber bodenständig

Exklusivität wird immer gerne mit dem Beigeschmack von Luxus, Reichtum und einer gewissen Arroganz in Verbindung gebracht, aber das war hier nicht gemeint. 50 Leute 100 Steaks hat es geschafft eine Exklusivität mit Bodenhaftung zu erzeugen. Man hatte das Gefühl das alle Beteiligten inkl. dem Fachbeirat sich auf gleicher Augenhöhe mit einander kommunizierten. Auch Karl selbst wirkte eher als zurückhaltender fast schon schüchterner Gastgeber, der sich dezent im Hintergrund hielt.

Kommuniziert wurde viel und das nicht nur über SEO oder Online Marketing. Das gelang bei der überschaubaren Anzahl an Teilnehmern sehr gut und man hatte das Gefühl mit jeder anwesenden Person zumindest kurz gesprochen zu haben. Die Exkusivität wird noch dadurch unterstrichen, dass keine der besprochenen Tipps veröffentlicht werden sollen. Das mussten wir versprechen. Dennoch einige Worte zu den vorgestellten Tipps.

Sehr technisch, mit Hang zum Grey-Hat

Nachdem die ersten Tipps vorgestellt wurden war schnell klar, dass viele der Anwesenden aus einem technischem Background zum Online Marketing gekommen sind. Da muss ich zugeben, dass bei dem einen oder anderen Tipp es schwer viel den Worten zu folgen. Zudem waren viele Tipps aufgrund der Tendenz Richtung sagen wir es mal Grey Hat in der Praxis für Affiliates interessant, aber z.B. im Agentur-Alltag nicht anzuwenden. Dabei reichten die Tipps von Cookieless Tracking, Produktentwicklung, Linkaufbau und Onpage-SEO. Der Großteil der Tipps waren im Bereich Suchmaschinenoptimierung.

Dennoch konnte ich mindestens 8-10 Tipps herausziehen, die wir in den nächsten Wochen Agentur-intern besprechen und testen werden.

Besonders gefreut hat es mich, dass der einzige SEA-Tipp des Tages am Schluss den dritten Platz belegte.

Mein Fazit: Geiles Event!

Karl hat es geschafft mit 50 Leute 100 Steaks ein Event mit einzigartigem Konzept zu schaffen, das es so in Deutschland noch nicht gibt. Die Chance teilzunehmen hängt nicht von großen Namen, Talent zum Netzwerken oder Schnacken ab, sondern mit der Bereitschaft zu Teilen und natürlich guten Ideen. Keiner der Beteiligten ging bei dieser Veranstaltung uninspiriert nach Hause, musste aber auch selbst Wissen preisgeben. Dieses Prinzip sorgt für eine Trennung der Spreu vom Weizen bzw. Nerd vom Vertriebs-Schnacker.

Zudem konnte ich mich viel mit anderen Agentur-Inhabern wie z.B. Sebastian Erlhöfer oder Dominik Wojcik austauschen, mit welchen Problemchen diese im täglichen Agentur-Alltag zu kämpfen haben. Die Kommunikation auf Augenhöhe in dem kleinen Rahmen sorgte zudem dafür, dass der eine oder andere „große Name“ sehr menschlich wirkte und die Schublade in die ich diese Personen über die letzten Jahren gesteckt habe wieder verließen.

Zudem habe ich mit Timon Hartung eine Person mit gemeinsamer Hannoveraner Szene-Vergangenheit kenngelernt, was unter anderen Umständen wahrscheinlich nicht zustande gekommen wäre.

Genug Input um den Rest des Wochenendes im privaten Berlin-Umfeld alls noch mal in Ruhe zu reflektieren….

Berlin_Tempelhof

Alles Gründe warum ich Karls Event als das Beste der letzten Jahre bezeichnen würde… Karl, meld Dich wegen dem nächsten Jahr. Ich bin dabei! 🙂

Hier einige Impressionen von 50 Leute 100 Steaks:

 

 

 

 

Zu Olaf Kopp

Olaf Kopp ist Co-Founder, Chief Business Development Officer (CBDO) und Head of SEO der Aufgesang GmbH . Von 2012 bis 2015 war er Geschäftsführer. Als begeisterter Suchmaschinen- und Content-Marketer schreibt er für diverse Fachmagazine, u.a. t3n, Website Boosting, suchradar, Hubspot ... und war als Gastautor in diverse Buch-Veröffentlichungen involviert. Zudem engagiert sich Olaf Kopp als Dozent und Speaker für SEO und Content Marketing in Bildungseinrichtungen sowie Konferenzen wie z.B. der Hochschule Hannover, Norddeutschen Akademie, CMCx, OMT, OMX, Campixx… Er ist Mitveranstalter des SEAcamps und Moderator des Podcasts Content-Kompass auf termfrequenz. Olaf schloss 2006 sein BWL-Studium mit Schwerpunkt Marketing und E-Business als Diplom Kaufmann (FH) ab und beschäftigt sich seit 2005 mit Social Media Marketing, Google AdWords sowie SEO. Seit 2012 stehen digitales Branding, Content-Marketing und semantische SEO im Fokus seines Interesses.

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.