In diesem Google Webmaster Help Video beantwortet Matt Cutts die Fragen, ob Links mit dem Attribut nofollow, die z. B. durch Kommentare in Blogs entstanden sind, einen negativen Einfluss auf das Ranking der eigenen Webseite haben.

Matt Cutts erklärt, dass die Links mit nofollow-Attribut dem Ranking der Webseite  grundsätzlich nicht schaden. Wenn allerdings durch massenhafte Aktionen, wie z. B. Kommentar-Spam, in übertriebenem Maße Kommentare in Blogs hinterlassen werden, sodass sich  andere Nutzer belästigt fühlen, wird dieses Vorgehen durch die Quality Rater manuell als Spam bewertet.

Nofollow-Links sind ein natürlicher Bestandteil des Backlinkprofils und Googles Crawler folgen diesen Links im Crawling-Prozess der Webseite nicht. Sie dienen aber dazu, Besucher auf der eigenen Webseite zu bekommen. Laut Matt Cutts sind reguläre Maßnahmen für die Trafficgenerierung zulässig, solange nicht das gesamte Web und andere Nutzer durch Massenaktionen belästigt werden.

Eine Sammlung aller Matt Cutts Videos hier >>>>

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.