Was ist ein Advertorial ? Was ist ein Sponsored Post ?
3.6 (72%) 5 votes
Ein Advertorial oder Sponsored Post ist redaktionell verpacktes Marketing, sogenanntes Native Advertising. Eine solche Anzeige wirkt auf den ersten Blick wie ein redaktioneller Beitrag, ist aber in Wirklichkeit ein bezahlter Artikel, der eine gezielte Werbebotschaft enthält. Ein Advertorial wird in einem themenrelevanten Umfeld platziert, das zur Zielgruppe passt, und soll das Interesse des Lesers wecken, bevor dieser den Werbehintergrund erkennt. Die Bezeichnung setzt sich aus den englischen Begriffen ‚Advertisement‘ und ‚Editorial‘ zusammen.

Was gilt es bei Advertorials/Sponsored Posts zu beachten?

Bei der Gestaltung von Native Advertising müssen rechtliche Rahmenbedingungen eingehalten werden. Das deutsche Presserecht schreibt die deutliche Trennung von Werbeanzeigen und redaktionellen Inhalten vor und verbietet Schleichwerbung. Deshalb muss jedes Advertorial klar als Werbung gekennzeichnet sein. Das geschieht Hinweise wie ‚Werbung‘, ‚Anzeige‘ oder ‚Sponsored Link‘. Die Art der Kennzeichnung ist nicht exakt vorgeschrieben, bestehende Urteile liefern jedoch gute Orientierungshilfen für eine einwandfreie Vorgehensweise im Hinblick auf den Pressekodex. Eine zuverlässige Kennzeichnung, die auf jedem Device erkennbar ist, wäre beispielsweise das Wasserzeichen im Foto.

Darüber hinaus muss die Aufmachung eines Advertorials mit den Google-Webmaster-Richtlinien konform gehen. Sponsored Posts, die nicht auf Nofollow gesetzt sind, verstoßen gegen diese Richtlinien.

Was sind die Vorteile und Nachteile von Advertorials?

Die bunte Werbewelt des Internets überfordert viele Nutzer. Pop-Ups und Lay-Overs sind 64 Prozent der User lästig, wie eine YouGov-Umfrage im Jahr 2017 ergab. Gute Argumente für das Advertorial als werbendes Marketing-Instrument. Sponsored Posts, die den Lesefluss nicht stören, ja die Informationsaufnahme sogar fördern, werden wesentlich besser angenommen. Advertorials eignen sich vor allem für die werbliche Vermarktung besonders erklärungsbedürftiger Produkte.

Ein Nachteil des Sponsored Post ist der Aufwand. Die Gestaltung und zielgruppengerechte Platzierung verlangt eine gewisse Sorgfalt. Ein qualitativ hochwertiger Text ist genauso wichtig wie die Einbettung in ein thematisch passendes Umfeld.

Die Bedeutung von Sponsored Posts bzw. Advertorials, Quelle: https://screenshots.firefox.com/h9xwW3BdmV3vKY6X/de.statista.com

Was sind die ungefähren Kosten für ein Advertorial?

Die Kosten für ein Advertorial hängen einerseits von der Zielgruppe und der Platzierung, andererseits aber auch vom Gestaltungsaufwand ab. In der Regel entstehen für ein Sponsored Post höhere Kosten als für eine vergleichbare Werbeanzeige.

Orientieren kann man sich an den Seitenaufrufen. Bei weniger als 15.000 pro Monat kann man schon mit 25 Euro dabei sein. Ab einer Zahl von 100.000 muss mit mindestens 150 Euro gerechnet werden.

Wie schreibt man ein Advertorial beziehungsweise Sponsored Post?

Die Werbewirksamkeit eines Advertorials hängt nicht nur von seiner Aufmachung ab, vor allem der Inhalt sollte im Fokus der Gestaltung stehen. Auch wenn der Sponsored Post eine korrekte Kennzeichnung aufweist, sollte er inhaltlich nicht allzu sehr den Anschein eines redaktionellen Beitrags erwecken. Ein gutes Advertorial ist über den Verdacht der täuschenden Schleichwerbung erhaben, die beim Leser einen bitteren Beigeschmack hinterlassen würde. Eine klare Kennzeichnung weckt eher Vertrauen als ein Vertuschungsversuch. Sowohl beim Publisher als auch beim Leser.

Die Überschrift sollte zwar aussagekräftig sein, aber auch als Eyecatcher dienen. Der Teaser soll den Nutzer zum Weiterlesen anregen. Der Fließtext darf nicht zu viele offensichtliche Werbebotschaften enthalten und das Produkt nicht zu sehr in den Vordergrund stellen, er soll viel mehr informativ sein und einen Mehrwert bieten. Ein unterhaltsamer Artikel wird natürlich lieber gelesen als ein langweiliger. Storytelling ist ein beliebtes Mittel zur kurzweiligen Informationsvermittlung.

Optische Elemente wie Bilder oder Videos der Produkte veranschaulichen den Text auf einfache und ansprechende Weise. Listen und Aufzählungen bringen Zahlen und Fakten übersichtlich auf den Punkt.

Weitere Quellen zum Thema Advertorial & Sponsored Post

https://www.gruenderszene.de/lexikon/begriffe/advertorial

https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/advertorial-27077

SEMrush
Verfasst von: Olaf Kopp
Datum: 15. Oktober 2018

Blog-Artikel zu diesem Thema

Effektiver Content-Outreach durch Online-PR

Mit welchen Methoden wir bei Aufgesang Inbound-Marketing-Kampagnen Leben einhauchen: Der biblischen Überlieferung nach begann Adam erst dann zu leben, als Gott ihm seinen Odem in die Nase blies. Nachdem jedes Detail vollendet war, brauchte es noch einen letzten entscheidenden Akt, um die Schö... Artikel anzeigen