Traffic oder auch Datenverkehr beschreibt im weitesten Sinne den Austausch bzw. Fluss von Daten innerhalb von Computernetzen. Im engeren Sinne beschreibt er die Zugriffszahlen auf bestimmte Websites. Traffic dient vielen Websitebetreibern als Anhaltspunkt für Erfolg oder Misserfolg ihrer Seite. Jeder Webserver speichert Zugriffe in sogenannte Log-Files, mit denen der Betreiber später in Zahlen oder Grafiken verfolgen kann, wie oft bestimmte Seiten oder Unterverzeichnisse aufgerufen wurden.

Traffic Unterkategorien

Generell werden zur Angabe des Traffics die Methoden Page Impressions und Unique Visitors herangezogen.

Page Impressions sind Seitenabrufe. Wird eine Seite fünfmal hintereinander neu aufgerufen, dann werden fünf  Page Impressions gezählt.
Unique Visitors sind eindeutige Besucher. Besucht jemand acht Unterseiten einer Website, dann erhöht sich die Anzahl der Unique Visitors um 1, da es sich bei allen acht Unterseiten um denselben User (IP) gehandelt hat.

Interessant bei der Traffic-Analyse ist auch der Anteil der wiederkehrenden Besucher. So belegt eine hohe Wiederkehrrate beim Traffic eine hohe Besuchertreue.

herausgegeben von: Olaf Kopp
Datum: 13. November 2010

Blog-Artikel zu diesem Thema

Achtung! Klickhascherei im Google Display Netzwerk

Bei AdWords-Kampagnen im Google Display Netzwerk sollte man immer einen genauen Blick auf einzelne Placements legen. Denn nicht selten sind es Klicks, die irrelevante Besucher auf die Seite bringen, was nur dem Publisher und Google Umsatz garantiert, wie die folgenden Beobachtungen wieder mal verde... Artikel anzeigen