Was ist Owned Media ?
3.5 (70%) 2 votes
Owned Media ist ein Begriff aus der Mediaplanung. Owned Media beschreibt einen Medientyp der alle eigenen Kanäle bzw. Inhalte u umfasst bei denen Unternehmen, die volle Kommunikationshoheit besitzen und keine Kosten für die Distribution von Informationen anfallen. Das Unternehmen hat die volle Kontrolle über diese Publikationen, beispielsweise auf der eigenen Website, auf Profilen in sozialen Netzwerken oder über eigene Videokanäle wie z.B. bei Youtube.

 

Was ist der Unterschied zu Earned Media und Paid Media?

Earned Media bezeichnet hingegen die Nennung des Unternehmens auf unabhängigen Kanälen. Solche Erwähnung in digitalen oder auch Printmedien verdient sich ein Unternehmen in der Regel durch Aktivitäten in möglichst breit gefächerten Kommunikationskanälen.

Paid Media bezeichnet alle bezahlten Werbeformen. Dazu werden alle Arten von kostenpflichtigen Werbeanzeigen gerechnet, im digitalen Bereich sind das beispielsweise Banneranzeigen oder Advertorials. Aber auch Social Media Marketing zählt dazu, mit Anzeigen auf Kanälen wie Facebook, Twitter oder YouTube. Suchmaschinenwerbung wie Google Adwords fällt ebenfalls unter den Oberbegriff Paid Media.

Eine Marketingstrategie, die alle drei Werbeformen in sich vereint, wird unter dem Oberbegriff Converged Media zusammengefasst. Eine gute Kampagne mit optimaler Reichweite nutzt alle drei Medientypen und vereint diese zu einer glaubwürdigen Botschaft. Die unterschiedlichen Werbeformen unterstützen sich gegenseitig, indem beispielsweise über Paid Media Leads generiert werden, welche die Performance im Bereich Owned Media verbessern. Paid Media kann dazu genutzt werden, den Traffic zu steigern und damit den Umsatz anzukurbeln, beispielsweise im eigenen Webshop, der wiederum zur Owned Media gehört.

 

Welche Kanäle gibt es für Owned Media?

Die Kommunikationskanäle, über die Owned Media verbreitet wird, sind vielfältig. Neben Social Media Plattformen wie Facebook und Twitter gehören auch Blogs oder eigene You-Tube-Kanäle dazu. Owned Media kann also sehr divers verwendet werden.

Auf einem eigenen Blog können direkt an die Zielgruppe gerichtet werden. Qualitativ hochwertiger Content mit Mehrwert für die Leser schafft ein hohes Maß an Vertrauen in die Marke. Neben solch redaktionellen Inhalten kann Owned Media aber auch werbender Natur sein.

Welche Vorteile bietet Owned Media?

Der wohl größte Vorteil von Owned Media ist die Tatsache, dass die Kommunikation nichts kostet. Außerdem kann das Unternehmen hier völlig frei schalten und walten, seine Informationen also nach eigenen Wünschen darstellen. Dabei kann auch das Corporate Design berücksichtigt werden.

Über Owned-Media-Kanäle kann eine Marke also in ein gutes Licht gestellt werden. Allerdings wissen die Nutzer natürlich auch, dass es sich um unternehmenseigene Kanäle handelt, das Stichwort Glaubwürdigkeit spielt hier also eine große Rolle. Dieser Nachteil kann durch hochwertigen Content mit zielgruppenrelevanten Informationen ausgeglichen werden, der Vertrauen schafft. Die Botschaften sollten authentisch und möglichst deckungsgleich mit dem Image des Unternehmens rüberkommen. Dann kann Owned Media eine wertvolle Quelle sein, um Earned Media zu generieren.

Dass Influencer-Marketing und Werbung in den sozialen Netzwerken, sei es im Bereich Owned Media oder Paid Media, an Bedeutung zunimmt, hat bereits im Jahr 2017 eine repräsentative Studie ergeben.

SEMrush
Verfasst von: Olaf Kopp
Datum: 28. Oktober 2018

Blog-Artikel zu diesem Thema

Semantische Suchmaschinenoptimierung (SEO) für Google

Die Einführung der semantischen Suche durch das Hummingbird-Update im Jahre 2013 verändert die Google Suchergebnisse und dadurch die Nutzererfahrung immer mehr (siehe dazu auch Das Google-Ranking im Wandel: Ranking-Kriterien & SEO gestern, heute und Zukunft ).  Im nachfolgenden möchte ich... Artikel anzeigen

Content-Marketing ist kein Linkaufbau & SEO!

Ich gebe zu der Titel dieses Beitrags ist etwas provozierend, aber wer Content-Marketing nur aus Gründen der Suchmaschinenoptimierung bzw. des Linkaufbaus betreibt denkt sehr eindimensional und wird Enttäuschungen erleben.Wie regelmäßige Leser dieses Blogs bemerken brennt mir das Thema auf d... Artikel anzeigen