Du interessierst Dich für das Thema E-A-T ? und YMYL bei Google? Dann bist Du hier genau richtig. In diesem Beitrag bekommst Du alle wichtigen Informationen zum Thema Expertise, Autorität, Trust (E-A-T).

Was bedeutet E-A-T?

E-A-T steht für die drei Begriffe Expertise, Autorität und Trust und dient als Richtlinie für die Such-Evaluatoren für die Bewertung von Suchergebnissen. Die E-A-T-Bewertung spielt insbesondere bei den Your-Money-Your-Life kurz YMYL-Seiten eine sehr wichtige Rolle. Die E-A-T-Bewertung fand in den Quality Rater Guidelines aus dem Jahr 2015 das erste mal Erwähnung. Durch das E-A-T-Konzept werden Inhalte über die Glaubwürdigkeit, Expertise und Autorität der Quelle sowie des Inhalts hinsichtlich Qualität bewertet. Die E-A-T-Bewertung bezieht sich auf den Main Content (MC), den Suplementary Content als auch den Autor, Publisher bzw. die Quelle im Allgemeinen.

Was ist Expertise?

Expertise steht für den Buchstaben E bei E-A-T. Expertise steht für das Wissen und die Erfahrung, die ein Autor oder Publisher besitzt. Expertise bezieht sich nur auf den Autor bzw. Publisher.

Was ist Autorität?

Autorität steht für den Buchstaben A bei E-A-T. Autorität steht für die Bekanntheit eines Autors, der Website oder des Inhalts im jeweiligen Themen-Bereich

Was ist Trust?

Trust steht für den Buchstaben T bei E-A-T. Trust steht für die Glaubwürdigkeit eines Autors, der Website oder des Inhalts im jeweiligen Themen-Bereich

Was bedeutet YMYL?

YMYL ist die Abkürzung für Your-Money-Your-Life. YMYL kann sowohl auf das Thema eines Inhalts als auch auf die Quelle/Domain bezogen werde. Zu den sogenannten YMYL-Seiten gehören Websites und Inhalte zu den Themen:

  • Nachrichten und aktuelle Ereignisse: Nachrichten zu wichtigen Themen wie internationalen Ereignissen, Wirtschaft, Politik, Wissenschaft, Technologie usw. Beachten Sie, dass nicht alle Nachrichtenartikel notwendigerweise als YMYL betrachtet werden (z. B. Sport, Unterhaltung und alltägliche Lifestyle-Themen sind in der Regel nicht YMYL). Bitte nutzen Sie Ihr Urteilsvermögen und Wissen Ihres Gebietsschemas. Hier spielen Inhalte und Publisher insbesondere bei der  Google-News-Suche eine zentrale Rolle.
  • Regierung und Recht: Informationen, die für die Aufrechterhaltung einer informierten Bürgerschaft wichtig sind, wie z. B. Informationen über Abstimmungen, Regierungsbehörden, öffentliche Einrichtungen, soziale Dienste und rechtliche Fragen (z. B. Scheidung, Kind) Sorgerecht, Adoption, Schaffung eines Testaments usw.).
  • Finanzen: Finanzberatung oder Informationen zu Investitionen, Steuern, Altersvorsorge, Darlehen, Bankgeschäften oder Versicherungen, insbesondere Webseiten, auf denen Menschen online Einkäufe tätigen oder Geld überweisen können.
  • Einkaufen: Informationen oder Dienstleistungen im Zusammenhang mit der Recherche oder dem Kauf von Waren / Dienstleistungen, insbesondere. Webseiten, auf denen Menschen online einkaufen können.
  • Gesundheit und Sicherheit: Ratschläge oder Informationen zu medizinischen Themen, Medikamenten, Krankenhäusern, Notfallvorsorge, wie gefährlich eine Aktivität ist usw.
  • Personengruppen: Informationen über oder Ansprüche in Bezug auf Personengruppen, einschließlich, aber nicht beschränkt auf diese gruppiert nach Rasse oder ethnischer Herkunft, Religion, Behinderung, Alter, Nationalität, Veteranenstatus, sexueller Orientierung, Geschlecht oder Geschlechtsidentität.
  • Sonstiges: Es gibt viele andere Themen, die sich auf große Entscheidungen oder wichtige Aspekte des Lebens von Menschen beziehen als YMYL betrachtet werden, wie Fitness und Ernährung, Wohnungsinformationen, Auswahl eines Colleges, Arbeitssuche usw.

Wie man sieht zählen große Teile des Internets und des Online-Contents zur Gruppe der YMYL-Seiten.

Für YMYL-Themen spielt E-A-T eine sehr große Rolle.

 

Was sind die Quality Rater Guidelines?

Die Bezeichnung Quality Rater Guidelines wird schon länger nicht mehr von Google genutzt. Die offizielle Bezeichnung ist „Richtlinien zur Bewertung der Qualität der Suche“, Search Quality Evaluator Guidelines oder auch General Guidelines. Dieser Leitfaden wurde 2013 das erste Mal offiziell von Google veröffentlicht. Bis dato wurden sie nur an die Quality Rater ausgegeben und nicht für jeden publiziert. Davor konnte man einige geleakte Versionen im Netz finden. Im Februar/März 2013 gab es zum ersten Mal eine offizielle aber verkürzte Version der Guidelines. Es war die Version 1.0 mit dem Erstellungsdatum 02.November 2012. Seitdem wurden weitere Versionen bis zur heutigen Version veröffentlicht.

Update-Historie

Die Quality Rater Guidelines wurden immer wieder aktualisiert:

  1. 30.03.2011 Version 3.18 (geleakt)
  2. 02.11.2012 Version 1.0  (öffentlich)
  3. 29.03.2013 Version 4.1 (geleakt)
  4. 31.03.2014 Version 5.0 (geleakt)
  5. 15.11.2015 (öffentlich)
  6. 11.Mai 2017 (öffentlich)
  7. 27.07.2017 (öffentlich)
  8. 05.12.2019 (öffentlich)

Seit 2015 werden keine Versions-Nummern mehr ausgegeben.

 

Der Einfluss von E-A-T auf die Google-Suche

E-A-T ist  mehr ein Konzept als eine konkrete Metrik zur Bewertung von Websites und einzelnen Inhalten zu verstehen. In den Jahren 2018 und 2019 gab es einige große Core-Updates von Google, die darauf schließen lassen, dass Signale, die in das Konzept E-A-T einzahlen deutlich an Bedeutung für das Ranking gewonnen haben. Es gibt seitens Google keine konkreten Hinweise darauf welche Signale genau in E-A-T einfließen. Allerdings gibt es einige indirekte Hinweise aus Whitepapern und Patenten sowie den bereits angesprochenen Quality Rater Guidelines bzw. Search Quality Evaluator Guidelines. Mehr dazu in den folgenden Quellen. Mehr dazu im Beitrag Warum E-A-T für das Ranking so wichtig ist und wie man darauf optimiert.

Häufig gestellte Fragen zu E-A-T und YMYL

Wie wichtig ist E-A-T?

Der Einfluss auf das Ranking von Signalen, die in das Konzept der E-AT-Bewertung einzahlen hat seit 2018 stark zugenommen. Für Google ist es immer wichtiger auf Inhalte von vertrauenswürdigen und autoritären Quellen zu setzen. Insbesondere der Einfluss bei YMYL-Themen und Keywords ist sehr hoch.

Welche Themen gehören zu YMYL?

Zu Your Money Your Life zählen Inhalte und Suchanfragen aus den Bereichen:

  • Nachrichten und aktuelle Ereignisse
  • Regierung und Recht
  • Finanzen
  • Einkaufen
  • Gesundheit und Sicherheit
  • Personengruppen und Etnien

Welche Ranking-Signale zählen zu E-A-T?

Hier hält sich Google bedeckt. Nur zum Signal Page Rank, also Backlinks gibt es eine indirekte Stellungnahme. Es ist davon auszugehen, dass vor allem Offpage-Signale wie Kookkurrenzen, Backlinks, Suchmuster ... in das Konzept der E-A-T-Bewertung einfließen.

Weitere Lesetipps zur E-A-T-Bewertung und YMYL

Premium-Content

Zu Olaf Kopp

Olaf Kopp ist Co-Founder, Chief Business Development Officer (CBDO) und Head of SEO der Aufgesang GmbH . Von 2012 bis 2015 war er Geschäftsführer. Als begeisterter Suchmaschinen- und Content-Marketer schreibt er für diverse Fachmagazine, u.a. t3n, Website Boosting, suchradar, Hubspot ... und war als Gastautor in diverse Buch-Veröffentlichungen involviert. Zudem engagiert sich Olaf Kopp als Dozent und Speaker für SEO und Content Marketing in Bildungseinrichtungen sowie Konferenzen wie z.B. der Hochschule Hannover, Norddeutschen Akademie, CMCx, OMT, OMX, Campixx… Er ist Mitveranstalter des SEAcamps und Moderator des Podcasts Content-Kompass auf termfrequenz. Olaf schloss 2006 sein BWL-Studium mit Schwerpunkt Marketing und E-Business als Diplom Kaufmann (FH) ab und beschäftigt sich seit 2005 mit Social Media Marketing, Google AdWords sowie SEO. Seit 2012 stehen digitales Branding, Content-Marketing und semantische SEO im Fokus seines Interesses.
herausgegeben von: Olaf Kopp
Datum: 27. April 2020

Blog-Artikel zu diesem Thema

Chinese Search Food – Was bedeutet EAT für Baidu?

Gastbeitrag von Marcus Pentzek - Dieser Beitrag versucht herzuleiten, dass Expertise, Authority und Trust (E.A.T.) keine wirklich neuen Aspekte sind und nicht nur bei Google sondern auch bei der chinesischen Suchmaschine Baidu zum Tragen kommen. Es werden dabei konkrete Hinweise herausgearbeitet, wi... Artikel anzeigen