SEO-Agentur-Banner

5/5 - (1 vote)

Du interessierst Dich für das Thema Backlinks? Dann bist Du hier richtig! Im Online–Marketing insbesondere SEO sind Backlinks ein wichtiger Bestandteil. Doch was sind Backlinks überhaupt und welche Bedeutung haben sie für SEO? In diesem Artikel erklären wir dir einfach und verständlich, was Backlinks sind, wie sie aufgebaut sind, welche Risiken damit einhergehen und warum sie für SEO so wichtig sind.

Was sind Backlinks?

Backlinks, auch als „Incoming Links“ oder „Inbound Links“ bezeichnet, sind Links von anderen Websites, auf die eigene Domain verweisen. Sie sind ein wichtiger Faktor für das Ranking von Suchmaschinen, da sie als „Stimmen“ für die Relevanz und Qualität einer Seite angesehen werden. Je mehr hochwertige Backlinks eine Seite hat, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass sie in den Suchergebnissen von Suchmaschinen gut abschneidet. Backlinks sind ein wichtige Teil der Offpage-Optimierung (Offpage SEO).

Die Anzahl und Qualität der Backlinks, die auf eine Seite verweisen, werden von Suchmaschinen als Indikator für die Autorität und Relevanz einer Seite betrachtet. Eine Seite mit vielen Backlinks von vertrauenswürdigen und relevanten Websites wird als qualitativ hochwertiger eingestuft, als eine Seite mit weniger Backlinks.

 

Warum sind Backlinks für SEO wichtig?

Backlinks sind wichtig für SEO, weil sie als Indikator für die Relevanz und Qualität einer Seite betrachtet werden. Wenn viele andere Websites auf eine bestimmte Seite verlinken, signalisiert dies Suchmaschinen, dass die Seite einen gewissen Wert hat und dass sie für die Suchanfrage relevant sein kann.

Neben Content zählen Backlinks zu den wichtigsten Rankingfaktoren. Je nach Keyword und Thema sind Backlinks ein sehr wichtiger oder weniger wichtiger Rankingfaktor. Die Anzahl und Qualität der Backlinks, die auf eine Seite verweisen, werden von Suchmaschinen als Indikator für die Autorität und Relevanz einer Seite betrachtet. Kennzahlen wie die Domainpopularität oder Linkpopularität sind unwichtiger geworden, da Qualität und thematische Nähe der linkgebenden Seite wichtiger sind als rein quantitative Metriken.

Es ist wichtig zu beachten, dass nicht alle Backlinks gleich sind. Backlinks von vertrauenswürdigen und relevanten Websites haben einen größeren Einfluss auf das Ranking einer Seite als Backlinks von minderwertigen oder unseriösen Websites. Auch das Gewicht und die Relevanz kann davon beeinflusst werden von der Nische der Website und der thematische Kontext der Verlinkung. Eine unnatürlich hohe Anzahl von Backlinks innerhalb eines kurzen Zeitraums kann von Suchmaschinen als Spam angesehen werden und zu einer Abstrafung führen. Daher ist es wichtig, Backlinks natürlich und langsam aufzubauen und sicherzustellen, dass sie von hochwertigen und relevanten Websites stammen. Im besten Fall geschieht dies über einen organischen Linkaufbau.

Welche Risiken haben Backlinks?

Es gibteinige Risiken, die mit Backlinks verbunden sind. Eines davon ist die Gefahr, dass Sie auf unerwünschte oder Spam-Websites verlinkt werden. Wenn Sie von solchen Websites verlinkt werden, kann dies negative Auswirkungen auf Ihre Rankings haben, da es E-E-A-T Ihrer Seite in den Augen von Suchmaschinen beeinträchtigen kann.

Ein weiteres Risiko besteht darin, dass Sie Opfer von Link-Spamming oder Negative SEO werden können. Hierbei handelt es sich um unerwünschte Versuche, durch das Einbringen von massenhaft unnatürlichen Links auf Ihre Website das Ranking in Suchmaschinen zu beeinflussen. Das kann negative Auswirkungen auf Ihre SEO haben und sogar dazu führen, dass Ihre Website von Suchmaschinen gebannt wird.

Es ist auch wichtig darauf zu achten, dass die Backlinks aus kontextrelevaten und vertrauenswürdigen Webseiten kommen, denn auch unnötige und unnatürliche Verlinkung von unterschiedlichen und unpassenden Webseiten kann die Reputation und das Ansehen ihrer Webseite beeinträchtigen.

Um diese Risiken zu vermeiden, sollten Sie regelmäßig Ihre Backlinks überwachen und unerwünschte oder Spam-Links melden oder entfernen. Auch sollten Sie sich bemühen, natürliche und relevante Backlinks zu erhalten, indem Sie hochwertigen und interessanten Inhalt auf Ihrer Seite bereitstellen und sich aktiv bemühen, von anderen Websites verlinkt zu werden.

 

Was ist der Unterschied zwischen „dofollow“ und „nofollow“ Backlinks?

Der Unterschied zwischen „dofollow“ und „nofollow“ Backlinks besteht darin, wie sie mit den entsprechenden Tags bzw. html Attribute gekennzeichnet und damit durch Suchmaschinen interpretiert werden. Durch diese Tags wird bestimmt welchen Einfluss sie auf das Ranking einer Seite haben.

„Dofollow“ Backlinks sind Backlinks, die von einer Website verwendet werden, um eine Verbindung zu einer anderen Seite herzustellen und Suchmaschinen mitzuteilen, dass sie den Inhalt der verlinkten Seite für relevant und nützlich halten. Diese Backlinks übertragen Linkjuice und PageRank, das heißt, sie tragen dazu bei, das Ranking einer Seite in den Suchergebnissen von Suchmaschinen zu verbessern. Ein „dofollow“ Backlink signalisiert Suchmaschinen, dass sie den Inhalt der verlinkten Seite bewerten und berücksichtigen sollen.

„Nofollow“ Attribute werden verwendet, um Suchmaschinen darauf hinzuweisen, dass sie keine Verantwortung für die Verlinkung einer bestimmten Seite übernehmen. Wenn ein Link mit dem „nofollow“-Attribut versehen ist, werden Suchmaschinen darauf hingewiesen, dass sie diesen Link bei der Bestimmung der Relevanz und Autorität einer Seite nicht berücksichtigen sollen.

Das „nofollow“-Attribut wurde eingeführt, um Webseitenbetreibern dabei zu helfen, Spam-Kommentare auf ihren Seiten zu verhindern, indem sie sicherstellen konnten, dass Links in diesen Kommentaren nicht von Suchmaschinen gewertet werden. Heute wird es jedoch auch häufig verwendet, um Links in Sponsored Posts, Werbung und anderen Arten von bezahlten Inhalten zu kennzeichnen, damit diese Links nicht von Suchmaschinen gewertet werden und das Suchergebnis nicht beeinflussen.

Es ist wichtig zu beachten, dass das „nofollow“-Attribut keine negative Auswirkung auf die Zugriffe oder die Funktionsweise Ihrer Seite hat und es nur die Art und Weise beeinflusst, wie Suchmaschinen Ihre Seite indizieren und bewerten.

 

Wie bekommt man Backlinks?

Es gibt viele Möglichkeiten, Backlinks zu erhalten, hier sind einige der häufigsten Methoden:

  1. Erstellen von qualitativ hochwertigem Inhalt: Einer der besten Wege, um Backlinks zu erhalten, ist das Erstellen von qualitativ hochwertigem Inhalt, der andere Websites dazu bringt, auf Ihre Seite zu verlinken. Dies kann beispielsweise durch das Schreiben von interessanten Blogartikeln erreicht werden.
  2. Eine weitere Möglichkeit für den organischen Linkaufbau sind Linkbaits bzw. Linkmagnete. Bei Aufgesang nennen wir sie auch Content-Highlights. Das können Downloads jeglichert Art, Infografiken, interaktive Anwendnungen oder das Durchführen von Umfragen und Studien sein.
  3. Netzwerken mit anderen Webseitenbetreibern: Ein weiterer Weg, um Backlinks zu erhalten, ist das Netzwerken mit anderen Webseitenbetreibern und ihnen ersuchen, auf Ihre Seite zu verlinken. Dies kann durch das Teilen von Inhalten auf sozialen Medien, das Senden von E-Mails oder das Teilnehmen an Online-Foren erreicht werden.
  4. Gastbeiträge und Influencer Marketing: Sie können auch Backlinks erhalten, indem Sie Gastbeiträge auf anderen Websites veröffentlichen oder Influencer einladen, Ihre Seite zu verlinken.
  5. Anzeigen von Ihrer Webseite in Online-Branchenverzeichnissen und Businesslistings: Ein weiterer Weg, um Backlinks zu erhalten, ist das Eintragen Ihrer Seite in Online-Branchenverzeichnisse und Businesslistings.

 

Die Linkaufbau-Methoden zur Autoritäts-Stärkung

Diese Markenstärke lässt sich u.a. über verschiedene Arten des Linkaufbaus erzielen. Man kann zwischen den vier folgenden Linkaufbau-Methoden unterscheiden:

  1. Owned Links
  2. Self Placed Links
  3. Paid Links
  4. Earned Links

Linkaufbau-Arten

Owned und Self-Placed Links haben den Vorteil, dass sie i.d.R. keinen großen Aufwand und auch kein Budget benötigen. Sie können selbst platziert werden und sind damit skalierbar zu erzeugen. Sie haben aber in Bezug auf die Relevanz-Optimierung einer Internetpräsenz keinen großen Einfluss. Sinnvoller Linkkauf kann wirksam sein, verstößt aber gegen die Google-Richtlinien bzw. müssen mit dem no-follow-Tag versehen werden, was die Wirksamkeit wieder dämpft. Die Königsdisziplin des Linkaufbaus sind die Earned Links, die meist über Content-Marketing-Maßnahmen organisch erzeugt werden. Der große Nachteil hierbei: Linkaufbau über Content-Marketing ist nicht skalierbar. Zudem ist Content-Marketing ein Instrument der Unternehmenskommunikation und weniger des Linkbuildings bzw. für SEO-Zwecke gedacht. Mehr dazu im Beitrag Content-Marketing ist kein Linkaufbau & SEO!

 

Weitere SEO-Fachbegriffe

Zu Olaf Kopp

Olaf Kopp ist international anerkannter Online-Marketing-Experte mit mehr als 15 Jahren Erfahrung im Online-Marketing, Google Ads, SEO und Content Marketing. Olaf Kopp ist Co-Founder, Chief Business Development Officer (CBDO) und Head of SEO bei der Aufgesang GmbH. Er ist Autor, Podcaster und anerkannter Branchenexperte für semantische SEO, E-A-T, Content-Marketing-Strategien entlang der Customer Journey und digitaler Markenbildung. Olaf Kopp ist Mitgründer und Moderator des Content-Marketing-Podcasts Content-Kompass. Kopp ist Autor des Buches “Content-Marketing entlang der Customer Journey” und Mitorganisator des SEAcamp. Als begeisterter Suchmaschinen- und Content-Marketer schreibt er für diverse Fachmagazine, u.a. Search Engine Land, t3n, Website Boosting, suchradar, Hubspot ... und war als Gastautor in diverse Buch-Veröffentlichungen involviert. Sein Blog zählt laut diversen Fachmedien und Branchenstimmen zu den besten Online-Marketing-Blogs in Deutschland. Zudem engagiert sich Olaf Kopp als Speaker für SEO und Content Marketing in Bildungseinrichtungen sowie Konferenzen wie z.B. der Hochschule Hannover, SMX, CMCx, OMT, OMX, Campixx… Olaf Kopp ist Suchmaschinen-Marketer, Content-Marketer und Customer-Journey-Enthusiast, bewegt sich als Schnittstelle zwischen verschiedenen Marketing-Welten und baut Brücken immer eine nutzerzentrierte Strategie im Auge.
herausgegeben von:
Datum: 10. Januar 2023

Blog-Artikel zu diesem Thema

18 E-E-A-T-Bewertungs-Faktoren für das Ranking bei Google

E-E-A-T hat sich durch die Core-Updates seit 2018 zu einem der wichtigsten Rankingeinflüssen für Google-Suchergebnisse entwickelt. In diesem Beitrag möchte ich auf 18 Faktoren eingehen, die Google algorithmisch für eine E-E-A-T-Bewertung heranziehen kann. Wenn Du mehr zum Thema E-E-A-T erfahr... Artikel anzeigen

SEO-Aufgaben: Was macht ein(e) SEO-Manager(in)?

Suchmaschinenoptimierung hat sich in den letzten Jahren deutlich verändert. Dadurch auch die Arbeit für SEO-Manager und SEO-Verantwortliche. In diesem Beitrag möchte ich eine Übersicht über die wichtigsten Aufgaben eines(einer) SEO-Managers/in bei der taktischen und strategischen Suchmaschineno... Artikel anzeigen

Status Quo von Linkaufbau, Pinguin und Ankertexten

Ich möchte Euch mit diesem Beitrag zu meiner Sicht auf den aktuellen Status Quo bezüglich Linkaufbau beschreiben und einige Beispiele vorstellen, die zeigen, dass Googles Linkspam-Algorithmus namens Pinguin bzw. Penguin entweder deutlich modifiziert wurde oder gar nicht mehr aktiv sein könnte. W... Artikel anzeigen

Gute SEO-Agentur finden: Der ultimative Leitfaden

Eine gute SEO-Agentur für die erfolgreiche Suchmaschinenoptimierung zu finden und Abzocke durch unseriöse SEO-Agenturen verhindern ist immer noch ein großes Thema. Nachfolgend möchte ich einen Leitfaden an die Hand geben wie man bei der SEO-Agentur-Auswahl vorgehen sollte um teure bzw. ärgerlic... Artikel anzeigen

E-A-T-Optimierung: Wie optimiert man E-A-T bei Google?

E-A-T ist seit den Core-Updates in den letzten Jahren im Fokus der Suchmaschinenoptimierung. Antworten auf die Fragen warum E-A-T so wichtig für das Ranking ist, welche möglichen Signale Google für die Bewertung nutzt und wie man darauf optimiert gibt es in diesem Beitrag. Was ist E-A-T überhau... Artikel anzeigen

Wie lange dauert SEO wirklich?

Wie lange dauert SEO? Eine Frage, die sich sowohl Einsteiger in das Thema Suchmaschinenoptimierung als auch Profis immer wieder stellen. In diesem Beitrag versuche ich etwas Licht ins Dunkel zu bringen. Wie lange dauert SEO bzw. bis man bei Google gefunden wird? Das hängt von der Geschwindigkeit ... Artikel anzeigen

Chinese Search Food – Was bedeutet EAT für Baidu?

Gastbeitrag von Marcus Pentzek - Dieser Beitrag versucht herzuleiten, dass Expertise, Authority und Trust (E.A.T.) keine wirklich neuen Aspekte sind und nicht nur bei Google sondern auch bei der chinesischen Suchmaschine Baidu zum Tragen kommen. Es werden dabei konkrete Hinweise herausgearbeitet, wi... Artikel anzeigen

Content-Marketing ist kein Linkaufbau & SEO!

Ich gebe zu der Titel dieses Beitrags ist etwas provozierend, aber wer Content-Marketing nur aus Gründen der Suchmaschinenoptimierung bzw. des Linkaufbaus betreibt denkt sehr eindimensional und wird Enttäuschungen erleben. Wie regelmäßige Leser dieses Blogs bemerken brennt mir das Thema auf d... Artikel anzeigen

Quo Vadis Linkaufbau? PR, Marketing oder doch SEO?

linkaufbau-status Suchmaschinenoptimierung (SEO) befindet sich in einer sehr interessanten, aber auch einschneidenden Phase. Es ist eine Phase der Neuorientierung und die Gräben innerhalb der SEO-Szene werden größer. Dabei sollte man sich Gedanken darüber machen, ob Offpage-SEO bzw. der Linkaufbau zukünftig ... Artikel anzeigen

Co-Citation und Kookkurrenzen: Definition und Unterschiede

Linkaufbau Insbesondere durch die Pinguin-Updates hat sich die SEO-Offpage-Optimierung verändert. Nicht nur die Ankertexte von Backlinks geben Google Signale bezüglich des Themengebiets mit dem man sich beschäftigt. Co-Citation und Kookkurrenz. enzen werden hier immer bedeutender. Nachfolgend Definition ... Artikel anzeigen