5/5 - (1 vote)

Du interessierst Dich für die Google Webmaster Tools (heute Search Console)? Um die bestmögliche Suchmaschinenoptimierung (SEO) und damit eine gute Platzierung in den Google-Suchergebnissen zu erreichen, ist es wichtig, alle zur Verfügung stehenden Tools zu nutzen. Eines dieser Tools ist die Google Search Console, früher bekannt als Google Webmaster Tools (GWT). In diesem Artikel werden wir die Funktionen der Google Webmaster-Tools untersuchen und erläutern, wie sie dazu beitragen können, Ihre Website und Ihre SEO-Strategien effektiv zu verwalten.

Was sind die Google Webmaster-Tools?

Google Webmaster Tools (heute besser bekannt als Google Search Console kurz GSC) ist ein leistungsstarkes SEO-Tool, mit dem Website-Besitzer überwachen können, wie ihre Website mit Google interagiert.

GWT gibt Ihnen einen detaillierten Einblick in den Zustand Ihrer Website und meldet technische Probleme wie Crawling-Fehler, Probleme bei der mobilen Optimierung und Sicherheitsbedenken. Es ist außerdem mit einer Reihe von verfolgbaren Metriken ausgestattet, die für die Suchmaschinenoptimierung von unschätzbarem Wert sind und Ihnen die Daten liefern, die Sie zur Verbesserung der organischen Leistung Ihrer Website benötigen.

Die Anwendung ist außerdem völlig kostenlos und lässt sich mit Google Analytics und Google Ads für PPC-Tests integrieren.Über welche Funktionen verfügen die Google Webmaster-Tools und wie helfen sie Dir bei der Verwaltung Deiner Website und SEO-Strategien?

Funktionen und Verwendungszwecke von Google Webmaster

Es gibt viele Möglichkeiten, die GWT bietet. Wie nützlich die einzelnen Funktionen sind, hängt von den spezifischen Geschäftsanforderungen ab. Im Folgenden werden wir einige der allgemein vorteilhaftesten Funktionen und Verwendungen der Plattform erörtern.

Überwachung der Website-Leistung. Die GWT bieten wichtige Metriken zur Überwachung der Leistung von Websites, einschließlich:

    • Klicks – Die Anzahl der Klicks, die über die Suchergebnisse von Google auf Ihre Website erfolgt sind. Dies gibt Ihnen nicht nur einen Einblick in die Wirksamkeit Ihrer Seitentitel und Meta-Beschreibungen, sondern ist auch ein wichtiger Indikator dafür, wie konsistent Ihr Traffic ist.
    • Impressionen – Die Metrik „Impressionen“ gibt an, wie oft eine Website in den Google-Suchergebnissen aufgetaucht ist, was für die Identifizierung der ranghohen Keywords nützlich ist. Eine Sortierung nach Seiten kann zeigen, welche Seiten für bestimmte Keywords rangieren, was einen zusätzlichen Einblick in eine Optimierungsstrategie ermöglicht.
    • Durchschnittliche CTR – Die GWT zeigen den Prozentsatz der Personen, die eine Website in den Google-Suchergebnissen gesehen und sich entschieden haben, sich durchzuklicken. Im Grunde ist dies die Anzahl der Klicks ÷ Impressionen x 100 und ist definitiv eine Kennzahl, die Sie genau im Auge behalten sollten. Mit den GWT können die höchsten (und niedrigsten) CTR-Suchanfragen identifizieren und sie im Laufe der Zeit überwachen.
    • Durchschnittliche Position – Die durchschnittliche Position zeigt, wo eine Website auf den Google SERPs für bestimmte Keywords oder Seiten rangieren.

Für alle oben genannten Metriken bieten die GWT 16 Monate an Daten und ermöglichen den Vergleich zweier Datumsbereiche. Man können auch nach Abfrage, Datum, Land und Gerät filtern, so dass Sie einen umfassenden Überblick über die Leistung Ihrer Website erhalten.

Suchst du nach Indexierungsfehlern?

Mit den GWT kannst du sehen, wie viele Seiten deiner Website seit dem letzten Crawl von Google indexiert wurden.

Noch wichtiger ist, dass es alle Indizierungsfehler oder Warnungen hervorhebt und dir Informationen zur Analyse gibt. Zum Beispiel könntest du fehlerhaften Code, blockierte URLs oder ein Problem mit dem Thema deiner Website haben.

Sitemap einreichen

Die Übermittlung einer Sitemap an GWT kann die Crawlability deiner Website verbessern und das Risiko von Indizierungsfehlern verringern.

Es ist ein großartiges Tool für große Websites, da Google Änderungen oder Ergänzungen leicht übersehen kann, aber auch neue Websites können die Vorteile einer schnelleren Indizierung nutzen.

URL-Überprüfung durchführen

Mit dem Tool zur URL-Überprüfung kannst du bestimmte URLs analysieren. Du kannst eine Gegenüberstellung deiner Live-URL und der URL, die Google in seinem Index hat, sehen.

So kannst du nach Fehlern oder Unstimmigkeiten suchen und sehen, wann die Seite zuletzt gecrawlt wurde.

Überblick über deine Links behalten

Da Backlinks immer noch unglaublich wichtig für jede SEO-SaaS-Strategie sind, ist der Link-Bereich von GWT eines seiner wertvollsten Tools.

Du kannst nicht nur die Gesamtzahl der Backlinks deiner Website einsehen, sondern auch sehen, welche Domains zu dir verlinken und welchen Ankertext sie dafür verwenden.

Der Abschnitt „Interne Links“ ist eine gute Möglichkeit, die Struktur deiner Website zu analysieren und festzustellen, ob deine wichtigsten Inhalte die höchste Anzahl an Links enthalten.

Hältst du dich über die Sicherheit und manuelle Aktionen auf dem Laufenden?

GWT sendet dir E-Mail-Benachrichtigungen, wenn eine deiner Seiten nicht mit den Webmaster-Richtlinien von Google übereinstimmt.

Wenn Google zum Beispiel Spam, Cloaking oder gekaufte Links entdeckt, wird es deine Website bestrafen und weitere Anweisungen über diese Registerkarte geben. Hier kannst du auch alle Sicherheitsprobleme verfolgen.

 

Häufige Fragen zu den Webmaster Tools

Folgende Fragen werden häufig zu den Webmaster Tools gestellt:

Was sind die Webmaster-Tools und wofür werden sie verwendet?

Die Webmaster-Tools sind ein kostenloses Set von Tools und Diensten, die von Google bereitgestellt werden, um Webmaster und Website-Betreiber bei der Verbesserung der Sichtbarkeit und Leistung ihrer Websites in den Google-Suchergebnissen zu unterstützen. Die Tools ermöglichen es Webmastern, wichtige Informationen über ihre Websites zu sehen, wie zum Beispiel wie oft sie in den Suchergebnissen erscheinen, welche Keywords für die Website am relevantesten sind und wie Google die Website indexiert. Mit diesen Informationen können Webmaster Änderungen an ihrer Website vornehmen, um ihre Suchmaschinenoptimierung zu verbessern und ihre Rankings in den Suchergebnissen zu erhöhen.

Was ist der Unterschied zwischen den Webmaster-Tools und Google Analytics?

Warum sollte ich die Webmaster-Tools verwenden?

Die Webmaster-Tools sind ein unverzichtbares Werkzeug für jeden Website-Betreiber, der seine Website in den Google-Suchergebnissen sichtbar machen möchte. Die Tools ermöglichen es Webmastern, wertvolle Informationen darüber zu erhalten, wie Google ihre Website indexiert und welche Keywords am relevantesten sind. Mit diesen Informationen können Webmaster Änderungen an ihrer Website vornehmen, um ihre Suchmaschinenoptimierung zu verbessern und ihre Rankings in den Suchergebnissen zu erhöhen. Darüber hinaus können die Webmaster-Tools auch helfen, potenzielle Probleme mit der Website zu erkennen und zu beheben, wie z.B. Fehlerseiten, Crawling-Probleme oder Sicherheitsprobleme.

Weiterführende Quellen zum Thema Webmaster Tools

Mehr lesen zum Thema Webmaster Tools:

Fazit

Du kannst die Google Webmaster-Tools mit den bewährten Verfahren von Google Analytics kombinieren, um eine umfassende Analyse und einen Überblick über den Gesamtzustand Ihrer Website zu erhalten.

Sobald Du dich mit den GWT-Funktionen vertraut gemacht haben, kannst du damit beginnen, die Website zu optimieren, das Ranking deiner Website zu verbessern und den Traffic zu erhöhen.

 

 

Zu Olaf Kopp

Olaf Kopp ist Online-Marketing-Experte mit mehr als 15 Jahren Erfahrung in Google Ads, SEO und Content Marketing. Olaf Kopp ist Co-Founder, Chief Business Development Officer (CBDO) und Head of SEO bei der Online Marketing Agentur Aufgesang GmbH. Er ist international anerkannter Branchenexperte für semantische SEO, E-E-A-T, Suchmaschinen-Technologie, Content-Marketing und Customer Journey Management. Als Autor schreibt er für nationale und internationale Fachmagazine wie Searchengineland, t3n, Website Boosting, Hubspot Blog, Sistrix Blog, Oncrawl Blog ... . 2022 war er Top Contributor bei Search Engine Land. Als Speaker stand er auf Bühnen der SMX, SEA/SEO World, CMCx, OMT, Digital Bash oder Campixx. Er ist ist Host der Podcasts OM Cafe und Digital Authorities. Er ist ist Autor des Buches "Content-Marketing entlang der Customer Journey", Co-Autor des Standardwerks "Der Online Marketing Manager" und Mitorganisator des SEAcamp.
herausgegeben von:
Datum: 19. März 2023

Blog-Artikel zu diesem Thema

Soft 404 Bug bei Google: Ein Krimi in vier Akten

Im Zeitraum 05.04.2021 bis 19.04.2021 beschäftigte ein mysteriöser Google-Bug die SEO-Welt und brachte einige betroffene Webmaster und SEOs ins Grübeln. Da eines unserer Kunden-Projekte als Folge mit einem massiven Sichtbarkeitseinbruch der Desktop-Suche betroffen war möchte ich nachfolgend auf ... Artikel anzeigen

Google kann Inhalte aus Iframes erkennen und indexieren

Kann Google Inhalte, die per Iframe in eine Website integriert sind lesen? Diese Frage stellt sich vielen SEOs schon lange. Anhand eines Beispiels möchte ich erläutern, dass Google es wohl kann und per Iframe eingebundene Inhalte auch indexiert. Dabei möchte ich darauf verweisen, dass sich meine ... Artikel anzeigen

Datenqualität und Nutzen von Backlink Tools

Datenqualität Backlink Tools 7 Nachdem mir immer wieder in Diskussionen auffällt wie unreflektiert und naiv manche SEOs oder Webseiten Betreiber mit Analysen und Daten aus Backlink Tools umgehen möchte ich mich in diesem Beitrag mit der Datenqualität, dem Nutzen und den Grenzen von Backlink Tools befassen. Vorab will ich beton... Artikel anzeigen

So nutzt man Synergieeffekte von SEO und AdWords

Analytics AdWords Optimeirung Zeitraum Vergleich Die Frage SEO oder AdWords stellt sich eigentlich gar nicht erst. Oft trifft man immer wieder auf die Ansicht SEO würde AdWords ersetzen.  Dabei werden oft die Synergieeffekte vernachlässigt. Das Thema habe ich schon mal in unserem Blog angerissen, will es aber hier noch etwas mehr vertiefen. Sy... Artikel anzeigen