Nachdem mir immer wieder in Diskussionen auffällt wie unreflektiert und naiv manche SEOs oder Webseiten Betreiber mit Analysen und Daten aus Backlink Tools umgehen möchte ich mich in diesem Beitrag mit der Datenqualität, dem Nutzen und den Grenzen von Backlink Tools befassen. Vorab will ich betonen, dass ich Backlink Tools für notwendig im Rahmen einer professionellen Linkquellen Recherche halte und ich hier keine Tool Empfehlung geben möchte.

Nachdem der Yahoo Site Explorer im vergangenen Jahr abgeschaltet wurde, ist das Interesse an Alternativen für den Yahoo Site Explorer stark gewachsen und die Bereitschaft auf kostenpflichtige Backlink Tools zu setzen gestiegen. Neben den kostenpflichtigen Backlink Tools gibt es mit blekkoahref und dem Domain Value von XOVI auch noch kostenlose Möglichkeiten Backlinks zu entdecken. Zudem kann man über die Webmaster Tools zumindest für die eigene Domain und über die link:domain Abfrage bei Google einen Bruchteil der verlinkenden Seiten aufspüren.

Datenqualität von Backlink Tools

Zuersteinmal bin ich bei einigen Backlink Tools immer wieder beeindruckt, wie viele Daten da zusammengecrawlt werden. Aus rein quantitativer Sicht kommt da bei vielen Backlink Datenbanken einiges zusammen, was weit über die z.B. von Google in den Webmaster Tools angegebenen Links hinausgeht.

Aber Quantität ist die eine Sache. Deswegen haben sich mein Kollege Leif Lamertz und ich in den vergangen 2 Monaten intensiv mit der Auswertung von Link Datenbanken verschiedener Backlink Tool Anbieter bezüglich der Qualität der Daten auseinandergesetzt.

Dabei haben wir Backlink Daten  folgender Tools anhand von 10 Domains untersucht:

Wenn man von Qualität in Bezug auf Backlinks spricht haben wir hier auf folgende Kriterien Wert gelegt:

  • Aktivitätsstatus der Links
  • Sitewide oder Unique
Sitewide Links aus z.B. Blogrolls, Footer oder anderen Template Elementen sorgen für ein sehr undifferenziertes Bild einer Backlinkstruktur. Deswegen haben wir die jeweiligen Backlinkdaten so gut wie möglich versucht um Sitewide und inaktive Links zu bereinigen. Das war bei den Tools, die einen Sitewide Filter angeboten haben dementsprechend einfacher. Bei denen die keinen angeboten haben mussten wir es manuell tun. Im Folgenden erstmal das Verhältnis zwischen aktiven Links und sitewide+inaktiven Links, also Links die bei einer Backlinkprofil Betrachtung nicht mit einbezogen werden sollten.
Datenqualität Backlink Tools 7
Datenqualität Backlink Tools 6
Datenqualität Backlink Tools 5
Datenqualität Backlink Tools 3
Datenqualität Backlink Tools 2
Betrachtet man die Ergebnisse wird schnell deutlich, dass Datensätze zu bestimmten Domains ohne Sitewide Filter und Aktivitätscheck sehr unsauber sein können (siehe bei Domain 7 und 3). Filter man die Sitewide Links heraus und betrachtet nur den Status aktiv bzw. inaltiv ergibt sich folgendes Bild:
Datenqualität Backlink Tools 7a
Datenqualität Backlink Tools 6a

Datenqualität Backlink Tools 2a

Datenqualität Backlink Tools 5aDatenqualität Backlink Tools 3a
Bei Domain 3, 2 und 7 sind bei allen Backlink Daten sehr viele inaktive Backlinks dabei.
Anmerkung: Die Daten stammen aus Februar/März. Da das Sistrix Backlink Modul derzeit noch keine aktualisierten Daten angeboten hat , kann es durchaus sein, dass die Daten jetzt besser sind. Auch das Searchmetrics Backlink Modul befindet sich derzeit immer noch in der Beta Phase.

Der Nutzen von Backlink Tools

Zuersteinmal sollte noch einmal der Irrglauben erwähnt werden, der jedem SEO mit gesundem Menschenverstand klar sein sollte. Kein Backlink Tool auf der Welt ist in der Lage auch nur annähernd 100% der Backlinks einer Domain auszugeben. Auch durch eine Kombination von verschiedenen Backlinkdatenbanken ist es für viele Domains unmöglich alle Backlinks abzubilden. In diversen Diskussionen fällt aber immer wieder auf, dass selbsterkorene SEOs die Daten aus Backlink Tools zum Link-Reporting nutzen. Diese Kollegen sollten sich überlegen den Job zu wechseln oder erstmal Nachhilfe nehmen, bevor sie ihre Dienstleistungen auf ahnungslose Kunden loslassen.

Primär sollten Backlink Tools dazu genutzt werden neue Linkquellen zu identifizieren. Es sollte klar sein, dass man sich hier aber nicht nur alleine auf diese Art der Linkquellen-Recherche konzentriert, da man sonst immer nur dem Wettbewerb hinterherläuft.

Viele Backlink-Tool-Anbieter bieten auf Grundlage ihrer Daten eine Vielzahl an weiteren Analysen an. Wenn man sich aber die Datenqualität der Backlink Tools ansieht und den Fakt, dass die Backlink Datenbanken ja nur einen Bruchteil der gesamten Links finden, sollte man die Aussagekraft solcher Backlink-Profil-Analyse nicht überbewerten.

Nachfolgend einige Beispiele mir Begründung:

Viele Backlink Tool Analysen nur bedingt aussagekräftig

Deep Links Ratio Analysen wie hier am Beispiel von Sistrix und den Link Research Tools hinken doch gewaltig, wenn z.B. Sitewide und inaktive Links mit betrachtet werden. Angenommen eine Domain hat insgesamt 1500 Backlinks und 500 Backlinks sind Sitewide Links, die auf die Startseite verlinken. Dann hat man alleine durch die Sitewide Links über 30% Startseitenlinks, was das Bild der Link Verteilung schon stark verzerrt. Und der Anteil von Sitewide Links liegt oft im zweistelligen Prozentbereich. Auch Ankertext Analysen leiden unter einen unsauberen Datenbasis.

 

Aber auch der Fakt, dass die Backlink Tools nicht mal annähernd alle Backlinks finden lässt eine Aussage bezüglich der Link Verteilung nur erahnen, da man nicht sagen kann wieviel Prozent aller Backlinks hier in die Betrachtung einbezogen werden.

Ähnlich verhält es sich bei allen anderen Analysen wie z.B. die Reporte der Link Research Tools. Hier kommt noch dazu, dass die Art und Weise der Klassifizierung in Blogs, Foren etc. zu hinterfragen ist, da z.B. ein WordPress CMS schon lange nicht mehr nur ein reines Blog CMS ist und deswegen die Einteilung aufgrund des CMS nur schwer möglich ist.

Beispiel CLA Report der Cemper Link Research Tools

Es soll hier auch kein Backlink Tool Vergleich stattfinden, sondern  die Ergebnisse sollen zeigen, dass Backlink Datenbanken im Allgemeinen noch ziemlich unsauber sind und in dieser rohen Form doch eher ungeeignet was darauf aufbauende Analysen angeht.

Ich möchte hier keine Tools positiv oder negativ hervorheben bzw. anmerken, dass die hier erwähnten Backlink Tools nur Beispiele waren und die Problematik jedes Tool mehr oder weniger betrifft. Immerhin gibt es bei den Link Research Tools und Sistrix die Möglichkeit Sitewide Filter einzusetzen, um auf Basis einer bereinigten Datenbasis eigene Analyse durchzuführen. Das sollte auch die Mindestvorraussetzung neben einer umfangreichen und regelmäßig aktualsierten Backlink Datenbank sein.

Zum Abschluss möchte ich auch noch festhalten, dass ich den Einsatz von guten Backlink Tools am besten in der Kombination in der heutigen Zeit für absolut notwendig halte. Doch man sollte auch immer seinen eigenen Kopf benutzen und sich wohl überlegen auf welche (Daten)Basis man seine Schlussfolgerungen und Entscheidungen stützt.

Wir haben für Aufgesang  aufgrund der Untersuchungen  in den letzten 6 Monaten unsere Schlussfolgerungen gezogen und das zum jetzigen Zeitpunkt effektivste Backlink Tool Set Up für unsere Belange gewählt.

 

Untersuchungsbasis für die Yahoo Site Explorer Alternativen:

Ausgewertete Seiten:

  • Bild.de
  • Spiegel.de
  • Zeit.de
  • Welt.de
  • Focus.de
  • Chip.de
  • N-tv.de
  • Sport1.de
  • Stern.de
  • Heise.de
  • Conti-online.com
  • Zalando.de
  • Hm.com
  • Tui.com
  • Bonprix.de

Backlink Tool Anbieter:

Untersuchungsergebnisse der Backlink Tools

In dieser Tabelle finden sich links die untersuchten Domains sowie rechts die Backlinkdatenbanken der einzelnen Backlink Tools mit den ermittelten Werten. Hier die Gesamtanzahl aller Backlinks.

Backlink Tools Anzahl Backlinks

Backlinks gesamt

Im dazugehörigen Balkendiagramm wird bereits deutlich, dass Majestic SEO Backlink Tool mit Abstand die meisten Backlinks liefert. Das Sistrix Backlink Tool ist aus quantitativer Sicht am nächsten am  Yahoo Site Explorer dran. Die Suchmaschine Blekko ermittelte rund ein Viertel soviele Backlinks wie  der Yahoo Site Explorer.

<>

Balkendiagramm Backlinks gesamt

Balkendiagramm Backlinks gesamt

<>

In unserer zweiten Tabelle finden sich (ebenso wie oben) links, die untersuchten Domains sowie rechts die Backlinkdatenbanken der Backlink Tools mit den ermittelten Werten. Diesmal die Gesamtanzahl aller Backlinks die von unterschiedlichen Domains stammen.

Backlink Tools Anzahl verlinkende Domains

Anzahl verlinkende Domains

Auch hierzu das Balkendiagramm mit Backlinks auf Domainebene (auf Domainebene sind mit dem Yahoo Site Explorer keine Backlinkdaten zu erhalten). Es wird an dieser Stelle deutlich, dass das Backlink Tool von Majestic SEO, gefolgt von SISTRIX und SEOmoz  auf Domainebene die meisten Daten liefert.

grafik_ref.domains

<>

Zwischen Fazit: Yahoo Site Explorer Alternative

Der Backlink Tool Test bietet einen guten Überblick über die quantitativen Unterschiede der verschiedenen Yahoo Site Explorer Alternativen.

Zusammenfassend gilt es jedoch zu beachten, dass es bei einer Bewertung von Backlinkdaten nicht nur auf die Quantität sondern auch auf die Qualität ankommt.

Ausblick:

Dieser Test wird zukünftig, sobald die Tool Anbieter wichtige Updates fahren, aktualisiert, insofern wir darüber informiert werden.

Zu erwähnen ist, dass die Sistrix Backlink Daten mit dem neuen OpenLinkGraph ermittelt wurden.

Auch die  Searchmetrics GmbH  schmiedet zur Zeit an einem neuen Link Tool, einer Yahoo Site Explorer Alternative, die nach eigenen Angaben spätestens in einem Monat (Stand 26.09.2011) released wird. Dadurch wird das Searchmetrics Backlink Tool sicherlich aus quantitativer Sicht zu den Konkurrenten aufschließen. Ob dies der Fall sein wird oder ob unsere Erwartungen sogar übertroffen werden können, werden Folgestudien ergeben. Wir sind gespannt und bleiben am Ball!

 



Opt In Image
Jetzt kostenlos eintragen!
SEO-, Content-Marketing-, Online-Marketing-Thought-Leadership & mehr bequem per Mail

Folgendes sind die Vorteile:

  • Online-Marketing-Thougt-Leadership von Experten aus dem Hause Aufgesang
  • Keine aufdringlichen Vertriebs-Mails
  • Maximal eine Mail pro Monat

Wenn Du zeitnaher über unsere Blogbeiträge informiert werden willst und darüber hinaus täglich mit den interessantesten News aus der internationalen Online-Marketing-Welt versorgt werden willst folge uns bei Facebook, Twitter oder Google+.

 

33 Responses to “Backlink Tools Test – Quantität & Qualität von Backlink-Datenbanken”

  1. Peer sagt:

    Vor einigen Wochen habe ich einen ähnlichen Test durchgeführt und die von Tool zu Tool gefundenen Domains verglichen. Sprich wieviele Domains die Sistrix findet hat Xovi auch gefunden… Überrascht hat mich wie wenig Überschneidungen es bei meiner Test-Domain (Sistrix Sichtbarkeit ca 0,56) es gab. Ich hoffe Ihr veröffentlicht weitere Tests !!

  2. Johannes sagt:

    Welche Zahlen habt ihr da verglichen? Bei der Gesamtanzahl der Backlinks wäre bei Yahoo imho dieser Aufruf richtig: http://siteexplorer.search.yahoo.com/search?p=bild.de&bwm=i&bwmo=&bwmf=s

    Bei Seomoz scheint ihr jeweils die Zahlen der Startseite und nicht der gesamten Domain genommen zu haben? Hier ganz unten finden sich die korrekten Zahlen: http://www.opensiteexplorer.org/comparisons?site=www.bild.de%2F (Root Domain Metrics).

  3. Olaf sagt:

    Hallo Johannes,

    wir haben bei yahoo natürlich die internen Links ausgeschlossen. Also Except from this domain ausgewählt.

    Mit SEOMOZ prüfen wir das nochmal und machen ggf. nochmal ein Update.

  4. Oliver sagt:

    .. sehr hilfreich gerade für jemanden wie uns, der -wie eingangs von Euch geschrieben- nicht alle Tools durchtesten kann.

    Grüße & vielen Dank.

    Oliver

  5. Frank sagt:

    Auffällig bei Sistrix finde ich, dass Links, die schon teilweise ein Jahr nicht mehr existieren trotzdem noch aufgelistet werden. Aufgefallen ist mir das bei Werbebannern, deren Vertag schon vor anderthalb Jahren ausgelaufen war. Die jeweiligen Seiten existierten noch, die Links allerdings nicht. Klar können nicht zeitnah alle Seiten duchsucht werden, aber wenn die Zeiträume zu lang sind, dann wird der eigentliche Meßwert automatisch immer ungenauer.

  6. DirkBach sagt:

    Das sind ja sehr extreme Unterschiede in den Ergebnissen. Dann ist Xovi ja auch nicht wirklich der Rede wert.

  7. mevaleo sagt:

    Scheint aber auch noch die alte Version des XOVI Backlink Tools zu sein, die neue Beta liefert deutlich mehr Backlinks und ist von der Anzahl der gefundenen Backlinks mit den anderen Anbietern vergleichbar.

  8. Hi,

    Alex from Majestic SEO here.

    In the last 4 weeks we had big expansion of fresh index that resulted in much better coverage of the web, particularly when it comes to referring domains – for example right now for spiegel.de we have 160,364 ref domains in our fresh index, this is more than double than shown in your table. You can quickly check this data using our bulk backlink checker, would be great if you could update your test because the results would surprise you!

  9. Michael sagt:

    Warum habt Ihr nicht die Domainpop verglichen, die ist doch viel wichtiger. Bei Anzahl der Links sind auch Footerlinks usw aus irgendwelchen Foren dabei, das ist doch völlig wertlos.

  10. Klaus sagt:

    Der Test wird langsam sinnfrei, wenn die Liste der untersuchten Domains veröffentlicht wurde und ein Toolanbieter nach dem anderen Ergebnisse nachliefert. Ich will ja keinem Anbieter unterstellen, dass er schummelt, aber es ist mehr als verständlich, wenn er darauf achtet für die Test-Domains besonders viele Links zu finden. Durch die letzten Updates hat der Test für mich an Aussagekraft verloren. Man sollte die ersten Testergebnisse stehen lassen und den Test zu einem späteren Zeitpunkt mit neuen und für die Toolanbieter unbekannten Domains wiederholen.

    • Olaf Kopp sagt:

      @Klaus: Darüber haben wir auch schon nachgedacht und werden die Domains ändern und nicht mehr öffentlich machen. Wir sind auf die Mitarbeit der Tool Anbieter angewiesen bzw. darauf dass sie uns Testaccounts zur Verfügung stellen. Wir sind ja nicht die Vollstecker, dass wir uns alle Tools zusammen leisten können. 😉

  11. Wahid sagt:

    Danke für den Test. Als Software-Entwickler weiß ich, dass ein Backlink-Tool zu entwickeln, zu betreiben und alle existierenden Webseiten zu crawlen kein Sparziergang ist, daher fürchte ich dass, die kleinere Anbieter sich nicht lange am Markt halten können. Wünschenswert wäre ein unabhängiger Anbieter, so das auch die kleinere Anbieter von SEO Tools die Daten nutzen könnten.

  12. Maik sagt:

    Hallo Olaf,
    die Xovi-Zahlen sind noch aus dem alten Backlink-Tool. Inzwischen ist aber die neue Version raus…

    • Olaf Kopp sagt:

      Hallo Maik. Wir haben die Daten die Daten gestern morgen gezogen und laut Eurer Aussage war das Update da schon durch. Man konnte ja auch schon eine starke Erhöhung der Daten feststellen.

  13. […] Durch das Ende der Yahoo Site Explorer API bricht nun eine spannende Zeit in Sachen Backlink Tools an und Searchmetrics hat bereits Updates ihrer Backlink-Daten angekündigt, um mit Sistrix, Xovi und Majestic SEO mitzuhalten, die gerade für ihre Backlink Datenbanken einem Update durchgeführt haben. Deshalb werden wir in unserem Agentur-Blog zukünftig den entsprechenden Post stetig aktualisieren: Backlink Tool Test im SEM Deutschland Blog. […]

  14. Thanks Olaf for quick update of charts!

    This might call for revision of some text as well on which index has got bigger coverage 😉

    Alex

  15. patrick sagt:

    eine derartige schlechte und falsche auswertung zu publizieren, grenzt fast schon an schahmlosigkeit.

  16. Stefan Köhn sagt:

    Hallo,

    vielen Dank für diesen ausführlichen Test. Sicherlich kann man ihn an der einen oder anderen Stelle noch optimieren. Grundsätzlich aber eine schöner Vergleich der großen, auf dem Markt befindlichen Tools.

    Ich möchte jedoch noch eine Sache anmerken. Bei der Betrachtung der Backlinkzahlen solcher Tools sollte man sich immer vor Augen führen, dass diese Zahlen allein die Backlinks der einzelnen Tools widerspiegeln und nicht der Links, die Google zählt. Einige der Links, die in den Tools angezeigt werden, können von Google auch bereits entwertet worden sein und zählen somit nicht mehr für das Ranking. Also Analysen auch immer mit Köpfchen machen 😉

  17. Olaf Kopp sagt:

    @patrick: Was ist falsch? Konkretisiere es, dann können wir es nächstes mal richtig machen. Wenn Du das nicht beantworten kannst gehe ich davon aus, dass es Du etwas mit einem Tool Hersteller zu tun hast, der hier nicht so gut weg kommt. Aber dafür gibt es ja Updates…

  18. Olaf Kopp sagt:

    @stefan: Absolut richtig… was würdest Du verbessern? kannst auch gerne eine mail an mich schicken.

  19. Nitram sagt:

    @Olaf Kopp
    Danke für den Artikel. Darf man wissen wie ihr an die Zahlen kommt? Ich wüsste gerne wie ich das selbst nachvollziehen kann.

    Grüße

  20. Michael sagt:

    Die Daten sind inzwischen alles andere als aussagekräftig. Traue keiner Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast!

    Wenn Ihr wirklich einen echten Mehrwert liefern euren Lesern geben wollt, wiederholt den Test und veröffentlicht nicht die Domains – alles andere ist lächerlich. Diese Augenwischerei der Tool-Anbieter hier ist einfach nur lächerlich.

  21. Olaf Kopp sagt:

    @Michael: Ist so geplant …

  22. omaxis | sagt:

    Erst mal vielen Dank für den Test.

    Interessant wäre die gefundenen Backlinks zu validieren, denn alleine die Masse der gefundenen Links zu vergleichen hat doch überhaupt keine Aussagekraft – aufgund veralteter Backlinks etc.

    Äußerst interessant wäre auch das Links-Modul von Searchmetrics zu testen. Laut Telefonat von vorgestern dauert es noch 2-4 Wochen.

    Gruß Sven.

    • Olaf Kopp sagt:

      Validieren tun ja einige dieser Tools mit ihre eigenen Kennziffern: MOZ Rank, AC Rank etc. Bisher checkt aber noch keins dieser Tools regelmäßig die Aktivität der Links.(bitte um Korrektur wenn ich da falsch liege). Ich denke aber dennoch, dass der Test bei der Auswahl eines Backlink Tools helfen kann.

  23. Majestic hat mitlerweile eine so hohe crawlrate das sich viele Websitenbetreiber schon über den Traffic beschweren den der Bot täglich verursacht. Die Infrastruktur ist ebenfalls interessant, sie gleicht einem weltweiten Distributed Computing cluster. Könnte daran liegen das die macher von Majesticseo tatsächlich vorhaben eine eigene Suchmaschiene auf dieser Basis aufzubauen und so ein Netzwerk aufbauen was die Bedürfnisse einer klassischen SEO firma wohl deutlich übersteigt.

  24. Martin sagt:

    Habt Ihr auch Daten zum Backlinkcheck von seokicks.de? Benutze ich erst seit Kurzem, liefert aber (gefühlt) sehr gute Daten und das auch noch kostenlos. In meinen Augen ein echter Geheimtipp!? Wäre spannend mal Vergleichswerte zu sehen.

  25. Stefan sagt:

    @Martin: seokicks finde ich ebenfalls gut.
    Was die Vergleichswerte angeht, bin ich aber skeptisch, was die Aussagekraft angeht. Das soll durchaus keine Kritik an eurer Leistung sein und der Mühe, die ihr euch gemacht habt! Vielen Dank für den Vergleichstest!

    Der Yahoo Site Explorer hat mir bisher eigentlich immer gut gefallen. Umso ärgerlicher ist es, dass Bing (genauer gesagt einmal mehr Microsoft) den Service einstellt – zugunsten ihrer „tollen neuen Webmastertools“. Da muss man sich dann nur anmelden, seine Daten preisgeben, usw.. Microsoft hat bis heute den Gedanken von Open Source nicht verstanden oder auch mal die Bereitschaft gezeigt, etwas ohne Gegenleistung anzubieten. Folgerichtig wird ein Service wie der Yahoo Site Explorer eben eingestampft.

  26. Christian sagt:

    Ich habe mein Linkbuilding sehr genau dokumentiert und permanent kontrolliert. Majestic Seo ist sehr nah an der wirklichen Anzahl von Links und 1000 mal genauer als z.b. SEOmoz, das nicht nur weniger Links anzeigt, sondern auch welche, die durch irgendwelche Pingdienste entstanden und absolut nichts wert sind. So schaut das zumindest bei mir aus.

  27. […] untereinander und dazu ausgewerteten Statistiken wissen möchte, dem sei ein Test von SEM Deutschland empfohlen. Hier werden 15 verschiedene Websites mit 8 unterschiedlichen Tools analysiert und in […]

Leave a Reply

Aufgesang Social Media:

Unsere Agentur-Kunden:

Kundenstimmen:

Experten in ihrem Gebiet
Meine Berater bei Aufgesang machen den Eindruck erfahrene Experten in ihren Fachbereichen zu sein. Im Allgemeinen kann ich sagen dass ich nicht darüber enttäuscht bin mich für Fa. Aufgesang entschieden zu haben und fühle mich im Bereich Onlinepräsenz und Marketing gut und professionell aufgehoben.Peter Peiffer, Inhaber A-Z Gartenbau

Kostenlose Erstberatung:


Aufgesang Inbound Marketing GmbH
Braunstraße 6A / 2.Etage
30169
Hannover
info[at]aufgesang.de

Jetzt anrufen!
0511-92399944

Online Marketing Agentur Kontakt