SEO-Agentur-Banner

5/5 - (1 vote)
Du interessierst Dich für das Thema Redirect bzw. 307, 302, 301-Weiterleitung. Dann bist Du hier genau richtig. In diesem Beitrag bekommst Du alle wichtigen Informationen zum Thema Redirect. 

Was ist ein Redirect?

Ein Redirect bzw. Weiterleitung ist ein HTTP-Statuscode, der dem Browser mitteilt, dass er zu einer anderen URL wechseln soll.  Serverseitige Statuscodes für Weiterleitungen beginnen in der Regel mit der Ziffer 3. Mit einem Redirect zu deutsch Weiterleitung kann man Besucher automatisch von einer Webseite zu einer anderen weiterleiten. Sie wird häufig verwendet, wenn eine Website an eine neue Adresse umgezogen ist oder wenn Sie Besucher je nach ihrem Standort auf verschiedene Seiten weiterleiten möchten.Redirects werden häufig verwendet, um Benutzer, die eine URL falsch schreiben, auf die richtige Webseite zu leiten, oder um Nutzer, die zu einem nicht mehr vorhanden Inhalt navigieren wollen zu einem bestehenden Inhalt weiterzuleiten.

Was ist eine 301 Redirect?

Eine 301-Weiterleitung ist eine permanente Weiterleitung von einer URL zu einer anderen. Sie wird „301“ genannt, weil der HTTP-Statuscode für eine erfolgreiche permanente Weiterleitung 301 lautet.

Wenn jemand eine Seite anfordert, die es nicht mehr gibt (oder die verschoben wurde), kann man eine 301-Weiterleitung von der alten Seite auf die neue Seite erstellen, wodurch Browser als auch (Suchmaschinen-)Bots automatisch auf die neue Seite geleitet werden. Auf diese Weise kann auf einfache Weise sichergestellt werden, dass alle Links oder Zugriffe, die Sie auf die alte URL durchgeführt wurden, auf die neue Seite umgeleitet werden.

 

Die 301-Weiterleitung in der SEO

Für die Suchmaschinenoptimierung sind Redirects ein wichtiges Instrument. Der Statuscode 301 gibt Suchmaschinen die Information, dass der Inhalt der bisherigen URL nicht mehr vorhanden ist und, dass stattdessen die neue Ziel-URL gecrawlt und indexiert werden soll.


 

Was ist ssl Redirect?

Eine SSL-Weiterleitung ist eine Art der Weiterleitung, die sicherstellt, dass der gesamte Verkehr zu und von einer Website verschlüsselt wird. Dies geschieht, indem der gesamte HTTP-Verkehr auf die HTTPS-Version der Website umgeleitet wird. Alle Daten, die zwischen dem Benutzer und der Website übertragen werden, sind sicher, so dass es für jeden schwierig ist, die Kommunikation abzufangen oder zu belauschen. Man kann zum Beispiel den gesamten Datenverkehr von http://example.com auf https://example.com umleiten.

 

Wie richtet man 301 Redirects ein?

Bei Apache-Servern werden Redirects können Redirects über Befehle in der .htaccess Datei eingerichtet werden. Dafür muss auf dem Server das Modul mod_rewrite aktiviert sein, was aber bei meisten Webhostern kein Problem darstellt. Hier gibt es verschiedene Varianten. Man sollte nach der Einrichtung immer testen, ob die jeweiligen Befehle funktionieren.

 

Einzelne URLs lassen sich wie folg weiterleiten:

Redirect 301 [alte URL] [neue URL]

Redirect von www auf ohne www:

RewriteEngine On
RewriteCond %{HTTP_HOST} !^www\.domain\.de$ [NC] RewriteRule ^(.*)$ http://www.domain.de/$1 [L,R=301]

Redirect von http auf https:

RewriteEngine On
RewriteCond %{SERVER_PORT} !^443$
RewriteRule (.*) https://%{HTTP_HOST}/$1 [R=301,L]

Weiterleitung der alten Domain auf eine neue Domain mit gleicher URL-Struktur:

RewriteEngine On
RewriteCond %{REQUEST_URI} (.*)
RewriteRule ^(.*)$ http://neue-domain.tld/$1 [L,R=301]

 

Browser Add ons wie Redirect Path können hilfreich sein, um den ausgegebenen Statuscode zu überprüfen.

Vorsicht ist bei Nginx-Servern geboten, wo die Befehle in den Servereinstellungen hinterlegt werden müssen. Dazu hier mehr Informationen.

 

Welche Arten von Redirects gibt es?

Grundsätzlich kann man zwischen serverseitigen und clientseitigen Redirects unterscheiden. Die serverseitigen Weiterleitungen spielen aus SEO-Sicht die wichtigere Rolle.

Serverseitige Redirects

Es gibt zwei Hauptarten von serverseitigen Weiterleitungen: temporäre und permanente. Temporäre Weiterleitungen, auch bekannt als „302“- oder „found“-Weiterleitungen, teilen Browsern mit, dass die Seite umgezogen ist, aber in der Zukunft zurückkehren kann. Permanente Weiterleitungen, auch bekannt als „301“- oder „moved permanently“-Weiterleitungen, teilen Browsern mit, dass die Seite umgezogen ist und nicht mehr zurückgegeben werden sollte, weil sie z.B. gelöscht ist.

Permanente Weiterleitungen

Die sicherste Variante für permanente Redirects ist der Statuscode 301. Dieser sollte bei URL-Umzügen, Domain-Umzügen und Relaunches genutzt werden. Weitere Statuscodes für permanente Redirects wie 308 bringen keinen besonderen Mehrwert ggf. nur ein Risiko mit sich. Im Zweifel lieber 301 nutzen.

Temporäre Weiterleitungen

Die sicherste Variante für temporäre Redirects ist der Statuscode 301. Dieser sollte bei URL-Umzügen, Domain-Umzügen und Relaunches genutzt werden. Weitere Statuscodes für permanente Redirects wie 308 bringen keinen besonderen Mehrwert ggf. nur ein Risiko mit sich. Im Zweifel lieber 301 nutzen.

Übersicht aller Statuscodes für Redirects

Statuscode Bedeutung Einsatzgebiete
301 Permanente Weiterleitung – Gelöschte Inhalte

– Permanenter Umzug

302 Temporäre Weiterleitung – Geotargeting

– A/B-Tests

-Affiliate Kampagnen

303 Temporäre Weiterleitung (nur http 1.1) – Geotargeting

– A/B-Tests

-Affiliate Kampagnen

307 Temporäre Weiterleitung (nur http 1.1) – Geotargeting

– A/B-Tests

-Affiliate Kampagnen

308 Permanente Weiterleitung (nur http 1.1) – Gelöschte Inhalte

– Permanenter Umzug

Clientseitige Redirects

Clientseitige Redirects werden direkt im Quellcode der Website hinterlegt und sind für SEO-Zwecke nicht zu empfehlen.

Javascript-Weiterleitungen

Javascript-Weiterleitungen sind eine Art der Weiterleitung, die Javascript verwendet, um Besucher auf eine neue Seite weiterzuleiten. Aus SEO-Sicht sind Javascript-Weiterleitungen mit Risiken verbunden, da sie keine für Suchmaschinen relevanten Informationen wie z.B. PageRank an die Zielseite weitervererben.

Meta-Refresh-Weiterleitungen

Meta-Refresh-Weiterleitungen sind eine Art der Weiterleitung, bei der das HTML-Tag „meta“ verwendet wird, um Browser anzuweisen, die Seite automatisch zu aktualisieren und den Besucher auf eine andere Seite weiterzuleiten.

 

Weiterführende Links zu Redirects

Zu Olaf Kopp

Olaf Kopp ist international anerkannter Online-Marketing-Experte mit mehr als 15 Jahren Erfahrung im Online-Marketing, Google Ads, SEO und Content Marketing. Olaf Kopp ist Co-Founder, Chief Business Development Officer (CBDO) und Head of SEO bei der Aufgesang GmbH. Er ist Autor, Podcaster und anerkannter Branchenexperte für semantische SEO, E-A-T, Online- und Content-Marketing-Strategien entlang der Customer Journey und digitale Markenbildung. Olaf Kopp ist Mitgründer und Moderator des Content-Marketing-Podcasts Content-Kompass. Kopp ist Autor des Buches “Content-Marketing entlang der Customer Journey” und Mitorganisator des SEAcamp. Als begeisterter Suchmaschinen- und Content-Marketer schreibt er für diverse Fachmagazine, u.a. Search Engine Land, t3n, Website Boosting, suchradar, Hubspot ... und war als Gastautor in diverse Buch-Veröffentlichungen involviert. Sein Blog zählt laut diversen Fachmedien und Branchenstimmen zu den besten Online-Marketing-Blogs in Deutschland. Zudem engagiert sich Olaf Kopp als Speaker für SEO und Content Marketing in Bildungseinrichtungen sowie Konferenzen wie z.B. der Hochschule Hannover, SMX, CMCx, OMT, OMX, Campixx… Olaf Kopp ist Suchmaschinen-Marketer, Content-Marketer und Customer-Journey-Enthusiast, bewegt sich als Schnittstelle zwischen verschiedenen Marketing-Welten und baut Brücken immer eine nutzerzentrierte Strategie im Auge.
herausgegeben von:
Datum: 20. Juli 2022

Blog-Artikel zu diesem Thema

Wie findet man eine gute SEO-Agentur?

Eine gute SEO-Agentur für die erfolgreiche Suchmaschinenoptimierung zu finden und Abzocke durch unseriöse SEO-Agenturen verhindern ist immer noch ein großes Thema. Nachfolgend möchte ich einen Leitfaden an die Hand geben wie man bei der SEO-Agentur-Auswahl vorgehen sollte um teure bzw. ärgerlic... Artikel anzeigen

Soft 404 Bug bei Google: Ein Krimi in vier Akten

Im Zeitraum 05.04.2021 bis 19.04.2021 beschäftigte ein mysteriöser Google-Bug die SEO-Welt und brachte einige betroffene Webmaster und SEOs ins Grübeln. Da eines unserer Kunden-Projekte als Folge mit einem massiven Sichtbarkeitseinbruch der Desktop-Suche betroffen war möchte ich nachfolgend auf ... Artikel anzeigen

SEO-Aufgaben: Was macht ein(e) SEO-Manager(in)?

Suchmaschinenoptimierung hat sich in den letzten Jahren deutlich verändert. Dadurch auch die Arbeit für SEO-Manager und SEO-Verantwortliche. In diesem Beitrag möchte ich eine Übersicht über die wichtigsten Aufgaben eines(einer) SEO-Managers/in bei der taktischen und strategischen Suchmaschineno... Artikel anzeigen

Telefontracking für AdWords und SEO Kampagnen

Telefontracking Drittanbieter Das lückenlose Tracking von Zielerreichungen ist Grundlage für erfolgreiche Online Marketing Kampagnen. Durch die Möglichkeit über Telefontracking-Systeme auch Telefonanrufe bis auf Keyword-Ebene zurückzuverfolgen ist für viele Unternehmen eine fast lückenlose Erfolgsmessung für AdWord- und ... Artikel anzeigen