5/5 - (1 vote)

Du interessierst Dich für Conversion? Dann bist Du in unserem Glossar für Fachbegriffe aus dem (Online-) Marketing genau richtig. In diesem Beitrag bekommst Du alle wichtigen Informationen zu Conversion Rate.

Was ist eine Conversion?

Als Conversion (Umwandlung) wird eine messbare Konvertierung eines potentiellen Kunden in eine vom Anbieter/Verkäufer beabsichtigte Handlung bezeichnet (Ein passiver Interessent wird dabei zum aktiven Kunden). Dies kann z.B durch eine Bestellung in einem Online- Shop, durch Registrierung eines Newsletters oder auch durch Anmeldung in einem Forum oder Social Network geschehen.

In der Welt des Online-Marketings und E-Commerce bezeichnet eine Conversion die erfolgreiche Umwandlung eines Website-Besuchers in einen Kunden oder die Erfüllung eines gewünschten Ziels auf einer Webseite. Das kann der Kauf eines Produkts, das Ausfüllen eines Formulars, das Anmelden für einen Newsletter oder jede andere gewünschte Aktion sein.

 

Was bedeutet Conversion Rate?

Die Conversion Rate (CR) gibt das Verhältnis von Conversions zu den gesamten Besuchern einer Website an. Sie wird meistens in Prozent angegeben. Formel:

Conversion Rate=(Anzahl der ConversionsGesamtzahl der Besucher)×100.

Beispielsweise, wenn 100 Menschen Ihre Website besuchen und 5 davon einen Kauf tätigen, dann beträgt Ihre Conversion Rate 5%.

 

Warum ist die Conversion Rate wichtig?

Die Conversion Rate gibt Aufschluss darüber, wie effektiv eine Website oder eine bestimmte Marketingstrategie bei der Erreichung ihrer Ziele ist. Eine hohe Conversion Rate zeigt, dass das Marketing effektiv ist und die Zielgruppe gut anspricht.

 

Was sind typische Conversion-Ziele?

Conversion-Ziele können je nach Geschäftsmodell und Branche variieren. Einige der häufigsten Ziele sind:

  • Verkäufe: Für E-Commerce-Websites ist der Verkauf eines Produkts das primäre Ziel.
  • Leads: Für Dienstleistungsunternehmen oder B2B-Unternehmen kann das Sammeln von Kontaktinformationen für potenzielle Kunden das Hauptziel sein.
  • Anmeldungen: Websites, die Dienste oder Abonnements anbieten, zielen oft darauf ab, dass sich Benutzer anmelden oder registrieren.
  • Downloads: Für Softwareanbieter oder Websites, die digitale Inhalte anbieten, kann das Hauptziel sein, dass Benutzer etwas herunterladen.
  • Seitenaufrufe: Medien- oder Content-basierte Websites können darauf abzielen, die Anzahl der Seitenaufrufe oder die Verweildauer zu erhöhen.

 

Was ist ein Conversion Funnel?

Der Conversion Funnel beschreibt den Weg, den ein Nutzer von der ersten Interaktion mit einer Marke oder einem Produkt bis zur endgültigen Conversion durchläuft. Typischerweise besteht ein Funnel aus mehreren Schritten oder Phasen:

  • Bewusstsein (Awareness): Der Kunde wird sich über ein Produkt oder eine Dienstleistung bewusst.
  • Interesse (Interest): Der Kunde zeigt Interesse und sucht nach weiteren Informationen.
  • Überlegung (Consideration): Der Kunde vergleicht und erwägt den Kauf.
  • Aktion (Action): Der Kunde tätigt den Kauf oder führt die gewünschte Aktion durch.

Durch das Verständnis und die Optimierung jedes Schrittes im Funnel können Unternehmen Engpässe identifizieren und ihre Conversion Rate verbessern.

Zu Olaf Kopp

Olaf Kopp ist Online-Marketing-Experte mit mehr als 15 Jahren Erfahrung in Google Ads, SEO und Content Marketing. Olaf Kopp ist Co-Founder, Chief Business Development Officer (CBDO) und Head of SEO & Content bei der Online Marketing Agentur Aufgesang GmbH. Olaf Kopp ist international anerkannter Branchenexperte für semantische SEO, E-E-A-T, KI- und Suchmaschinen-Technologie, Content-Marketing und Customer Journey Management. Er ist Gründer der weltweit ersten Datenbank für Patente und Research Paper, die jeder SEO kennen sollte. Als Autor schreibt er für nationale und internationale Fachmagazine wie Searchengineland, t3n, Website Boosting, Hubspot Blog, Sistrix Blog, Oncrawl Blog ... . 2022 war er Top Contributor bei Search Engine Land. Als Speaker stand er auf Bühnen der SMX, SEA/SEO World, CMCx, OMT, Digital Bash oder Campixx. Er ist ist Host der Podcasts OM Cafe und Digital Authorities. Er ist ist Autor des Buches "Content-Marketing entlang der Customer Journey", Co-Autor des Standardwerks "Der Online Marketing Manager" und Mitorganisator des SEAcamp.
herausgegeben von:
Datum: 25. September 2023

Blog-Artikel zu diesem Thema

SEO-Aufgaben: Was macht ein SEO-Manager (m/w/d)?

Suchmaschinenoptimierung hat sich in den letzten Jahren deutlich verändert. Dadurch auch die Arbeit für SEO-Manager und SEO-Verantwortliche. In diesem Beitrag möchte ich eine Übersicht über die wichtigsten Aufgaben eines(einer) SEO-Managers/in bei der taktischen und strategischen Suchmaschineno... Artikel anzeigen

Positionierung von SEO im Marketing aus der Vogelperspektive

In diesem Beitrag möchte ich aufbauend auf dem Beitrag SEO oder nicht SEO? Gedanken zur Neupositionierung der Suchmaschinenoptimierung einen ganzheitlichen Blick auf die Positionierung der Suchmaschinenoptimierung im Marketing-Mix werfen. Im ersten Teil meiner kleinen Beitragsreihe zur SEO-Neuposit... Artikel anzeigen

Tipps & Tricks für die Google AdWords Optimierung

AdWords-Optimierungs-Zyklus Immer wieder stoße ich bei unseren AdWords Kunden und bei den Teilnehmern unserer AdWords Workshops auf eine gewisse Unbedarftheit was den Aufwand für die Optimierung ihrer AdWords Kampagnen betrifft. Vielen ist nicht bewusst, was für ein großer Aufwand oft zur Betreuung und Optmierung von A... Artikel anzeigen

Einfluss der AdWords Anzeigenposition auf die Conversionrate

Wir haben mal wieder einige Stunden mit einer Untersuchung verbracht. Diesmal haben wir anhand vorliegender Daten analysiert, inwiefern sich die Anzeigenposition einer AdWords Anzeige auf die Conversionrate auswirkt. Die allgemein verbreitete Theorie ist, dass sich die Conversionrate mit sinkender A... Artikel anzeigen