• Tel.: 0511-92399944

PPC / AdWords Bid Management Tools im Test: Testergebnisse

21.April 2010 - Google Adwords & PPC-Werbung, Online Marketing Software und Tools, SEO & SEA Studien & Untersuchungen - Olaf Kopp

Fotolia_4599026_XSWie bereits im Online-Marketing-Hannover Blog angekündigt haben wir in den letzten Wochen einige Software Anbieter für PPC Management Tools und deren Produkte getestet. Kurz zusammengefasst geht es bei einem PPC Management Tool, darum das Management und die AdWords Optimierung zu erleichtern. Auch die Anbieter selber weisen daraufhin, dass Ihre Tools die Arbeit nur unterstützen aber die menschliche Arbeit nicht ersetzen können.

Bevor wir zu unseren Erkenntnissen betreffend den bisher gesichteten Bid Management- und Kampagnen Management Tools kommen ein Hinweis zu den gewonnenen Erkenntnissen. Die  Ergebnisse beruhen großteils nur auf den ca. 1-2 std. Demos, die wir zusammen mit dem Anbietern durchlaufen haben und geben nur einen ersten Eindruck. Wir können keine Aussage über die Qualität der angewandten Bid Management Algorithmen machen, da dafür länger andauernde Tests notwendig wären.  Zudem haben wir die einzelnen Tools nur  in Bezug auf das AdwordsKampagnenmanagement bzw. die Adwords Optimierung betrachtet, nicht aus einer gesamtheitlichen Sichtweise des Cross Chanel Managements, bei der die Tools  ihre Stärken haben.

Unsere Bewertungskriterien

Bevor wir in die Demos gegangen sind haben wir einen Pflichtenkatalog erstellt, der sich aus unserer tagtäglichen Arbeit mit Adwords Accounts und deren Optimierung ergeben hat. Dabei haben wir unseren Fokus auf folgende Kriterien gelegt:

– Click Path- / Search Funnel Tracking auf Keywordebene und mögliche Bid Gewichtung der beteiligten Keywords
– Einstiegsbarrieren durch Minimum Fees bzw. vorhandene Set Up Kosten
– Mögliche Trial Times / Vertragslaufzeiten
– Möglichkeit der Keyword Clusterung für das Bid Management
– First Page Bid Alerts
Ranking Bids
– Art des Bid Management Stragegie Templates / Ruled Based
– Change Report inkl. Undo Button
– Usability

Punkte von 1-10 haben wir in den Bereichen Preis, Flexibilität, Usability,  Reporting, Bid Management Funktionalität und Zusatznutzen vergeben.

Preis

Hierbei haben wir die Höhe der Einstiegsbarrieren in Form von Set Up Kosten, monatlichen Mindestpreisen und Vertragslaufzeiten bewertet.

Flexibilität

Hierbei ging es um die gesamtheitliche Flexibiliät der Software in Bezug auf z.B.  das Reporting, Implementierung von externen Daten und Beeinflussung der Bid Management Strategien.

Bid Management Funktionalitäten

Hierbei haben wir die Bid Management Funktionalität an sich bewertet. Dieser Punkt fließt teilweise auch die Bewertung der Felexibilität mit ein.

Zusatznutzen

Zudem waren wir auf der Suche nach Funktionen, die nicht bereits durch das Adwords Interface,  den von Google  zur Verfügung gestellten Tools wie z.B. dem Adwords Editor oder dem Keyword Tool und weiteren kostenfreien PPC Tools geboten werden.

Die getesteten und weitere Bid Management Tools

Angesehen haben wir uns die Tools folgender Anbieter:

  • DC Storm Optimiser(UK)
  • Searchforce (UK)
  • Acquisio (CAN)
  • Kenshoo (UK)
  • Clickable (USA)
  • Intelli Ad (GER)

Der Vollständigkeit wegen hier noch weitere Tools, die wir aber aufgrund des Zeitmangels nicht testen konnten, aber bei Gelegenheit eventuell noch testen werden.  Refined Ads (GER) , Marin , Click Equations (USA), BidMax(AUS),  Omniture (Adobe/USA), Search Ignite (USA), BidRank,  KeywordMax, DART Search, …

Hier Eine ausführliche Liste von PPC Management Software / Tool Anbietern >>>

Wie unschwer zu erkennen ist der Wettbewerb im englischsprachigen Raum um einiges größer als bisher noch im deutschsprachigen Raum. Die einzigen deutschen Bid Management Tool Anbieter sind Refined Labs mit Refined Ads und Intelli Ad. Ähnlich wie bei den SEO Tools, wird aber sicherlich  in der Zukunft auch der eine oder andere weitere deutsche  Software das Licht der Welt erblicken, um den einen oder anderen Taler aus dem Markt zu ziehen.

Im nächsten Beitrag gibt es mehr zu unserem persönlichem Fazit betreffend der Adwords Optimierung mit diesen Bid Management Tools.

Wir haben uns die einzelnen Bid Management Tools unter dem Gesichtspunkt des Adwords Managements und der Adwords Optimierung angesehen. Alle getesteten Tools haben Cross Chanel Management für alle großen SEA Modelle z.B. Google Adwords und Yahoo Search, aber teilweise auch zahlreiche weitere PPC Kanäle, wie z.B. Facebook Ads oder das Auswerten von Banner- und E-Mail Marketing Kampagnen geboten. Da diese Cross Chanel Funktionen aber nicht zwangsläufig einen direkten Einfluss auf das Adwords Optimierung und Management an sich haben, sind sie in diesem Test nicht in die Wertung mit eingeflossen. Den Einfluss von anderen Online Marketing Methoden auf das Suchmaschinenmarketing im Allgemeinen stellen wir hierbei ausser Frage.

Die Tools von Acquisio, DC Storm, Intelli Ad, Searchforce, Clickable und Kendshoo im Test

Bevor auf die einzelnen Tools eingehen hier schonmal ein Fazit. Generell ist zu sagen, dass alle getesteten Tools ihre große Stärke im Cross Chanel Management hatten, die aber wie bereits hier nicht in die Wertung einbezgen. Besonders hervorzuheben sind hierbei DC Storm, Acquisio und Search Force. Zudem boten alle Tools im Bezug auf Customized Reports einen Mehrwert, was in erster Linie für den Agentur Einsatz von Vorteil ist. Dabei konnte sich besonders das Tool von Acquisio abheben, das viele verschiedene Reportingmöglichkeiten bietet, ohne kompliziert in der Handhabung zu wirken.

Nachfolgend Anmerkungen zu den Tools bezogen auf unseren kleinen Kriterienkatalog. Mehr zu den einzelnen Kriterien gibt es im vorangegangenen Einführungs Beitrag zum Test zu lesen.

Kampagnenmanagement Funktionalitäten und Mehwert

Betreffend den Kampagnenmanagement Funktionalitäten bietet jede Software eigene Keyword- und Adtext- Tools an. Die Sichtung der Bulk Editor Funktionen in den getestet Tools ergaben keine zusätzlichen Funktionen zum Adwords Editor.

Bezüglich unserer Hauptintention bei diesem Test nämlich einen Zusatznutzen und Erleichterung der Adwords Kampagnenoptimierung und dem Kampagnenmanagement mussten alle gestesteten Tools allerdings Abstriche machen. Nur 1-2 der getesteten Tools, bieten zusätzliche Funktionen, die man von den kostenfreien Tools am Markt nicht bekommt. Zum Großteil werden die Funktionen z.B. des Adwords Editors, des Adwords Keyword Tools oder des Adwords Interface auf einer Plattform aggregiert bzw. einige Klicks gespart.

Die Bid Management Funktion

Durch die Ankündigung des Search Funnel Reports im Adwords Interface hat Google zudem vielen Toolanbietern einen wichtigen kommunizierbaren Zusatznutzen genommen. Dennoch bieten Tools wie Intelli Ad, Kenshoo und SearchForce zu dem Abbilden des Search Funnels bzw. der Conversionkette eine automatische Integration in das Bid Management an, was z.B. beim DC Storm Optimiser nur in Verbindung mit dem hauseigenen DC Storm Analytics fuktioniert. Acquisio und Clickable verzichten sogar ganz auf die Abbildung der Conversionketten. Schade!

Bei der Festlegung der Bid Strategien kann man drei verschiedene Ausrichtungen feststellen. Es reicht von Portfolio orientierten Strategie Templates, die Möglichkeit anhand von Kennziffern basierten Eigenschaften für bestimmte Elemente selber festzulegen bis zur Mischung aus Beidem, was ich für die beste Variante halte, um sich die Flexibilität zu bewahren eigene Optimieriungs Strategien umzusetzen und nicht nur abhängig von fremden Algorithmen zu sein. Kurz und knapp. SearchForce, Kenshoo und Acquisio sammeln hier einen Pluspunkt und bietet beide Möglichkeiten an. Neben dem Portfolio basiertem Ansatz über Stragegie Templates, ist bei SearchForce die Möglichkeit einer Clusterung der Keywords nach verschiedenen Kennziffern und Festlegung individueller Bid Strategien möglich. Acquisio bietet hier noch eine zusätzliche prozentuale Modifizierung der Strategie Templates an. DC Storm Optimiser bietet eine ähnliche Flexibilität wie SearchForce und Acquisio an, allerdings fehlen hier entwickelte Strategie Templates.

In diesem Bereich müssen die beiden Tools mit den geringsten Einstiegskosten Clickable und Intelli Ad Abstriche machen. Hier ist es nur möglich Strategie Templates leicht zu modifizieren und man ist grundsätzlich an die vorgegebenen Algrorithmen der Entwickler gebunden. Während man bei den anderen Tools individuelle Strategien bis auf die Keywordebene festlegen kann, können hier Strategien nur auf Kampagnenebene angewendet werden. Für Anfänger mag dies komfortabel sein.  Fortgeschrittene Adwords Optimierer mit eigenen Strategieansätzen stoßen hier schnell an Grenzen. Laut Aussage von IntelliAd wird aber daran gearbeitet die Strategieeinstellungen flexibler zu gestalten. Bis Jahresmitte soll dies umgesetzt werden.

Beim Thema Ranking Bids. also das Bieten auf eine bestimmet Ad Rankingposition schwächeln fast alle Tools. Nur SearchForce bietet die Möglichkeit an auf bestimmte Rankingpositionen zu bieten. Bei den anderen Tools kann man nur Mindest- oder Maximalposition angeben und sich nur wie im Adwords Editor auch per Prozentveränderungen im Klickgebot an die Position herantasten.

Die Anforderung über alle vergangenen Regelanwendungen informiert zu werden bieten alles Tools an, allerdings bietet nur Kenshoo einen „Undo“ Button an mit dem man vom System umgesetzte Veränderungen rückgängig machen kann. Halte ich persönlich für wichtig und sehe nachholbedarf bei den anderen Anbietern.

Die PPC Tool Usability

Die Usability stand klar in Abhängigkeit von der Flexibilität und der Komplexität. So schnitten dort die Tools mit geringerer Funktionalität wie Intelli Ad oder Clickable am Besten ab, da Sie natürlich wegen des geringern Funktiosumfangs aufgeräumter wirkten und einfacher im Handling waren. Unter Berücksichtigung der Komplexität schnitten hier Kenshoo, SearchForce und Acquisio am Besten ab, ohne aber vollständig zu überzeugen.

Die Flexibilität der Bid Management Tools

In Punkto Flexibilität wirkte der DC Storm Optimiser und das Kenshoo Bid Management Tool mit vielen Möglichkeiten für den Import von Daten aus Drittquellen sehr solide. Bei der Software von Kenshoo stach eine sehr interessante Möglichkeit Podukt Feeds zu importieren und die Daten über Variable in die Anzeigentexte einfliessen zu lassen hervor. Besonders interessant für Online Shops mit einem umfangreichen Sortiment.

Bid Management Software Preise und Vetragslaufzeiten

Der Preis für ein Bid Management Tool und vertragliche Laufzeiten grenzen insbesondere bei knapperen Budgets automatisch die Auswahl der auf dem Markt angebotenen PPC Management Software ein. Die getesteten Tools trennten sich in drei Bereiche auf, die auf verschiedene Zielgruppen ausgerichtet sind. Generell lag bei allen Tools die monatliche Nutzungsbgebühr bei um die 5% des Ad Budgets. Bei kleineren zu verwaltenden Klickbudgets wirkt als erste Orientierung die monatliche Mindestgebühr. Dort sorgen die Anbieter bereits im Vorfeld für eine Selektierung Ihrer Zielgruppe. Für kleine Agenturen oder für den Inhouse Einsatz in Unternehmen mit monatlichen Ad Budgets unter 10.000 € bieten Clickable und IntelliAd die preislich attraktivsten Modelle, da sie ab einer monatlichen Mindestgebühr von 129 $ (Clickable) und 129 € (Intelli Ad) zu haben sind. Clickable setzt dabei noch einen oben drauf und bindet den Kunden an keine vertragliche Laufzeit, da sie sich wohl Ihrer Sache sehr sicher sind. Bei Acquisio muss man sich auch nicht an einen Vetrag binden, sondern kann monatlich kündigen. Finde ich persönlich gut, da es für eine gewisse Überzeugung vom eigenen Produkt spricht.

Die Medium Einstiegsklasse bieten die Tools von Acquisio und der DC Storm Optimiser, die bei einer monatliche Mindest Fee von 250 € – 500 € beginnen. Dort liegt auch SearchForce, allerdings werden hier noch einmalige Set Up Kosten von 1000€ veranschlagt, was die Einstieskosten doch stark nach oben schnellen lässt. Dafür hat man dann die Möglichkeit das Tool zum Sparpreis von 250€ pro Monat 3 Monate lang zu testen, was beim DC Storm Optimiser auch ohne Set Up Kosten möglich ist.

Die preisliche Premium Klasse bildet wie z.B. Refined Ads, Omniture/Search Suite und Click Equations auch das Tool von Kenshoo. Hier sind die Anbieter klar nur auf die dicken Fische aus und kommunizieren offen, dass ihre Tools nur für monatliche Ad Spends ab 50.000€ attraktiv sind. Hier geht es erst ab einer Mindestgebühr von 1000€ im Monat (Click Equations und Refined Ads) bzw. 2800 € (Kenshoo) zur Sache.

Die Vetragslaufzeiten belaufen sich bis auf bei Clickable i.d.R. auf ein Jahr mit der Option auf eine mögliche Trial Zeit von 14 Tagen bis zu 3 Monaten (Search Force und DC Storm Optimiser).

Bezüglich der Vertragslaufzeiten und monatlichen prozentualen Nutzungsgebühr, lässt sich mit dem einem oder anderen Anbieter auch reden. Da es stark darauf ankommt wozu man die Tools einsetzen möchte und welches Geschäftsmodell verfolgt wollen wir keine generellen Empfehlungen für
bestimmte Tools aussprechen. Dazu sind die Schwerpunkts der getesteten Bid Management bzw. Kampagnenmanagement Tools zu verschieden. Man kann aber schon sagen, dass Tools wie Clickable und IntelliAd Ihre aufgrund der geringen Einstiegskosten und der übersichtlichen Handhabung bzw.
guten Usability passend für Einsteiger in das Thema, kleinere Budgets und Anwender, die sich nicht selber intensiver mit dem Bid Management beschäftigen wollen geeignet sind. Durch den nur beschränkt möglichen Eingriff auf die
Strategieeinstellungen stoßen PPC Profis die eigene ausgeklügelte Strategien testen wollen schnell an Ihre Grenzen. Laut Intelli Ad soll da aber in naher Zukunft ein bisschen mehr Eigeninitiative möglich sein, indem man Keyword clustern und mit eigenen Regeln versehen kann.
Clickable hat den Nachteil, dass bisher die Werte nur in US Dollar angezeigt werden können.

Die preisliche Middle Class zu der die getesteten Tools von DC Storm, SearchForce und Acquisio gehören hat zu unseren Wünschen am Besten die Lösung von SearchForce gepasst. Negativ allerdings dort die
Set Up Kosten und der wie im ürigen bei Clickable, Acquisio und Kenshoo auch der nur englischsprachige Support.
Acquisio hat ganz klar seine Stärken im flexiblen aber dennoch angenehmen Handling bei der Erstellung von Reportings, ist also für Agenturen interessant, deren Kunden viel
Wert ausgefeilte Reportings legen. Der Dc Storm Optimiser hat seine Stärken in der Flexibilität und den vielen Möglichkeiten externe Daten einfließen zu lassen.
Zusammen mit dem DC Storm Analytics mit Sicherheit eine starke Kombination,aber für sich alleine fehlen dem Tool wie Acquisio auch einige Funktionen wie z.B. das Search Funnel Tracking
und die Gewichtung der unterschiedlichen Search Funnel Stufen um Rahmen des Bid Managements. Zudem wirkt die Benutzeroberfäche des Optimiser aufgrund der Vielen Einstellungsmöglichkeiten
etwas unhandlich was die Usability angeht und man brenötigt etwas Zeit um sich zurecht zu finden.

Von allen Tools machte auf uns Kenshoo den ausgereiftesten Eindruck. Die Möglichkeit Produktfeeds mit Variablen über die Annzeigentexte zu verknüpfen bietet speziell für größere Online Shops interessante Möglichkeiten. Zudem empfanden wir den „Undo“ Button für in der Vergangenheit
getätigte Regelungen durch das Bid Management System für sehr praktisch. Allerdings hat Kenshoo derzeit nur einen englischsprachigen Support und ist mit Einstiegskosten jenseits der 1500 € Grenze pro Monat nur budgetstarken Advertisern und Agenturen möglich. Wenn man das Geld
trotzdem in die Hand nehmen möchte, sollte sich auch Refined Ads des deutschen Anbieters Refined Labes ansehen, mit dem wir uns bis dato aber noch nicht beschäftigt haben.

Allgemeines Fazit zu Bid Management Tools

Um unsere Testreihe zum Abschluss zu bringen eine Gesamtfazit zum Einsatz von PPC Bid Management Tools. Sie machen einem das Leben insbesondere bei Konten jenseits der 10.000 Keyword Grenze einfacher, aber sind keine Wundermittel. Die Gefahr in der Bequemlichkeit liegt darin,
dass Optimieren konmplett in die Hände des Systems zu legen. Abgesehen von den eingesetzten Algorithmen bei den Portfolio basierten Bid Management Ansätzen, die wir aufgrund der zeit bisher nicht testen konnten, kann das Bid Management zur Verbesserung beitragen, insofern
man regelmässig die Performance der kampagnen prüft und auch eigene Strategieansätze testet. Mit der Einstellung Bid Management an und nach mir die Sinnflut erfüllen die Tools keinen optimalen Dienst, der die Zusatzkosten rechtfertig.
Ein Vorteil ist definitv die Reportingerstellung, die besonders Agenturen das Leben erleichtert. Dadurch wird die Performance der kampagnen aber auch nicht besser.
Allgemein fanden wir die Kampagnenmanagement Funktionen eher enttäuschend. Verglichen mit dem Adwords Editor boten die meisten Tools keinen effektiven Mehrwert.

Kurz und Knapp: Die Tools bringen Zeitersparnis bieten aber nur wenig was man nicht auch mit den kostenlosen
Tools von Google selber machen könnte. Ob diese Zeitersparnis allerdings die zusätzlichen Kosten rechtfertigt muss jeder für sich selbst entscheiden. Wir laufen derzeit mit zwei Tools der hier gestesteten einen mehrmonatigen Trial im praktischen Einsatz und werden uns wohl für eins der beiden entscheiden.

Nachfolgend noch unsere Punkte Bewertung (1-10):

DC Storm  Optimiser
AcquisioSearchForceIntelliAdClickable Kenshoo
Preis / Kosten765895
Flexibilität977568
Bid Management Funktionalitäten668658
Reporting698777
Zusatznutzen667768
Usability687987
Gesamt404242424143

Links zu den getesteten Tools:

Eine ausführliche Liste weiterer PPC Bid Management und Kampagnenmanagement Tool Anbieter gibt es Online Marketing Hannover Blog von Olaf Kopp.
Wir freuen uns sehr über Deine Beitrags-Bewertung

Zu Olaf Kopp

Olaf Kopp ist Co-Founder, Gesellschafter und Head of SEO & PPC der Aufgesang Inbound Marketing GmbH. Er blickt auf drei Jahre Erfahrung als Geschäftsführer der Online-Marketing-Unit der Aufgesang Agenturgruppe zurück.Er ist begeisterter Suchmaschinen- und Content-Marketer. Als Blogger schreibt er für diverse Fachmagazine, u.a. t3n, WebsiteBoosting, suchradar, Hubspot … Zudem engagiert sich Olaf Kopp als Dozent und Speaker für SEO, Google-Analytics und Content Marketing in Bildungseinrichtungen wie z.B. der Hochschule Hannover, Norddeutschen Akademie und IHK Hannover. Er ist Autor des E-Books “AdWords- Optimierung” und Mitveranstalter des SEAcamps in Jena. Olaf schloss 2006 sein BWL-Studium mit Schwerpunkt Marketing und E-Business als Diplom Kaufmann (FH) ab und beschäftigt sich seit 2005 mit Social Media Marketing, Google AdWords sowie SEO. Seit 2012 stehen digitales Branding, Content- und Inbound-Marketing im Fokus seines Interesses.
Opt In Image
Jetzt in unseren Newsletter eintragen!
SEO-, Content- & Online-Marketing-Thought-Leadership bequem per Mail

Folgendes sind Deine Vorteile:

  • Online-Marketing-Thougt-Leadership von Experten aus dem Hause Aufgesang & ausgewählten Gastautoren
  • Keine aufdringlichen Vertriebs-Mails

Eine Antwort zu “PPC / AdWords Bid Management Tools im Test: Testergebnisse”

  1. uberVU - social comments sagt:

    Social comments and analytics for this post…

    This post was mentioned on Twitter by Adwords_Tipps: PPC Bid Management Tools im Test – Wir haben uns die einzelnen Bid Management Tools unter dem Gesichtspunkt des Adw… http://ow.ly/177R7i

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Rechtliches

Wissenswertes

Kernkompetenzen

Wir betreuen Kunden aus:

Berlin, Hamburg, München, Aachen, Köln, Frankfurt am Main, Stuttgart, Dortmund, Düsseldorf, Frankfurt, Bremen, Hannover, Leipzig, Dresden, Münster, Nürnberg, Duisburg, Bochum, Wuppertal, Bielefeld, Bonn, Neustadt, Göttingen, Braunschweig, Wolfsburg, Kassel, Duisburg, Paderborn, Karlsruhe, Essen, Hameln, Hildesheim, Kiel, Lüneburg, Ruhrgebiet, Bielefeld, Flensburg, Magdeburg und Mannheim.
×

Folge Jetzt einem der Top-Online-Marketing-Blogs!

Der Aufgesang Blog wurde u.a. vom Search Engine Journal, t3n und onlinemarketing.de zu den besten deutschen Online Marketing Blogs prämiert. Bleib am Puls der Zeit und folge uns bei Twitter, Facebook und Google+ oder trage Dich in unseren Quartals-Newsletter ein.